Falsche, dreistellige Abbuchungen in einem Nachtklub

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

sowas ist auch einem guten Freund von mir mal passiert-aber ganz ehrlich-der kam nicht raus aus der Sache und musste das bezahlen. Seitdem meidet er solche Lokale bzw. zahlt nur in Bar, und wenn dasl Geld alle ist, geht er nach Hause. Ich denke, Du hast wenig Chancen. Eine Anzeige bei der Polizei wird auch nötig sein, damit sich die Kreditkartenfirma darum kümmert.

Ähnliche Fälle sind mir in meiner Referendarzeit wiederholt auf den Tisch gekommen: Der Gast einer Bar, dem KO-Tropfen versetzt wurden und der anschließend mit leerer Brieftasche und voller Rechnung aufwachte oder dem Besucher eines Etablissements an der Hornstrasse (interessierte Herren mögen es googeln) der im Tran einige Schecks unterschrieben hatte-blanko (damit die Damen ebenfalls diesen Zustand annehmen).

Und um Dein Anliegen zu befriedigen: Ist natürlich eine heikle Sache wenn man was unterschrieben hat ohne überhaupt noch zu wissen, was das war. Wie willst Du da überhaupt irgendwelche Angaben machen? Ich tendiere dahin, erst mal zu behaupten, dass die beiden größeren Umsätze vermutlich getürkt sind, man gar Deine Unterschrift nachgemacht hat und das würde ich der KK-Gesellschaft auch so mitteilen.

Ja, so aehnlich werde ich es machen. Mir ist bekannt, dass KK-Firmen der Abzocke verdaechtige Firmen auch gerne mal drohen ihnen ihren Service zu entziehen, wenn sich verdaechtige Faelle gehaeuft haben - und diese Klubs sind absolut auf KK-Kunden angewiesen um leicher an groessere Summen von Kunden zu kommen.

0

Na PeterPanter, die Sache lässt dich nicht schlafen wie ? Verständlich aber sieh es doch so wie hier schon geraten wurde, verbuche diesen Nachtclubbesuch als netten Abend, bei dem ein unverhältnismäßig hohes Lehrgeld gezahlt wurde aber nicht unbedingt in dieser Form wiederholt werden sollte.

Stell dir mal vor Du hättest im Rausch die alte Nachtclubbesitzerin mitgekauft........ das wär vermutlich richtig teuer geworden !!!!!!
Ganz abgesehen davon, sie für den dafür gezahlten Preis wieder loszuwerden.......

Du siehst, es gibt Schlimmeres im Leben ! K.

:). Das kann ich leider nicht. Grund fuer den Exzess unseres Teams war die Verlautbarung unserer Firma sehr bald zu schliessen (sonst waere alles weniger wild geworden). Anlass und Verlauf waren also beiderlei wenig erfreulich. Zu Geld habe ich kein besonders inniges Verhaeltnis. Mir gehts vor allem darum, dass dieses Pack da nicht mit durch kommt (nehme das Geld aber auch gerne wieder zurueck ;)).

Aber grundsaetzlich stimme ich dir zu, Lebe geht weiter und ich bin nicht tot

0
@PeterPanter

Ich wünsch Dir natürlich Glück ! Mit Schadenfreude hat das wenig zu schaffen.

Ja klar, wenn da etwas nicht mit rechten Dingen gelaufen ist, kann ich deinen Unmut schon verstehen ! Wer weiß, vielleicht ist es dort sogar Methode - alles schon gewesen ! K.

0

Schülerfahrgemeinschaft

Hallo, wollte mal nachfragen wegen meinem Sohn. Er hat seit dem 02.09.2013 den Führerschein und auch ein Auto dazu. Seit Schulbeginn fährt er nun 15km einfach zur Schule. Da die Busanbindung dahin recht bescheiden ist, nimmt er noch 3-4 Mitschüler mit. Dir fahren mit dem Bus bis zu uns und ab da dann mit dem Auto voll zur Schule. So das mein Sohn keinen Umweg machen muss deswegen. Da seine Mitschüler zum Teil noch minderjährig sind, weiß ich nun nicht, ob wir nicht eine Einverständniserklärung der Eltern einholen sollen. Desweiteren fährt mein Sohn allein, da seine Mitschüler entweder noch keinen vollwertigen Führerschein oder kein Auto haben. Wie sollen die Kosten verteilt werden? Alle Mitfahrer, außer meinem Sohn, haben eine Busfahrkarte. Aber wie gesagt ist die Verbindung sehr schlecht. Bin für alle Antworten dankbar

...zur Frage

KEIN BaföG Anspruch - muss Vater Gesamtbedarf decken???

Hallo, ich beziehe ALG 2 und lebe mit meiner Tochter zusammen in einer Wohnung. Sie hat nun den BaföG- Antrag gestellt. Aus diesem geht hervor, dass ihr Grundbedarf 422 Euro beträgt, dem entgegenzusetzen ist aber das anzurechnende Einkommen vom Vater in Höhe von 543.69 Euro... verbleiben unterm Strich 0 Euro. Die ALG 2 Leistung ist gekürzt, aufgrund des Studiums... wir sind nun keine Bedarfsgemeinschaft mehr... vielmehr eine Haushaltsgemeinschaft. Was das auch immer heißen mag.

Jetzt meine Fragen: Der Vater zahlt bislang Kindesunterhalt in Höhe von 329 Euro. Muss der Unterhalt angepasst werden und zu welcher Zahlung ist er verpflichtet??? Wir das Kindergeld beim Grundbedarf (BaföG) angerechnet???? Wieviel müsste mein Kind unterm Strich erhalten????

Sage schon mal DANKE!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?