Falsch überwiesen

1 Antwort

Ich wollte heute Geld an meine Mama überweisen, allerdings habe ich bei der Kontonummer die ersten zwei zahlen vergessen, somit ist das Geld nicht angekommen.

Heute, also am Samstag via Internet überwiesen? Normalerweise werden an Samstagen keine Überweisungen bearbeitet, auch wenn sie vom eigenen Konto abgebucht werden.

Beispiel: https://antworten.postbank.de/frage/warum-werden-online-ueberweisungen-am-wochenende-nicht-ausgefuehrt-41632.html?&subid=60806-at102799_a103283_m12_p3589_cDE

Je nach Geldinstitut wird dir für eine Falschüberweisung ein Betrag von ca. 5,00 € berechnet. Du kannst frühestens am Montag gleich morgens versuchen, diese Überweisung zu stoppen. Hättest du die SEPA Nummer genommen, wäre dir dieser Fehler aufgefallen, denn die Nummern haben alle 2 Buchstaben und 20 Ziffern, z.B. Länderkennung DE, 2 Prüfbuchstaben und die Bankleitzahl und Kontonummer, wobei fehlende Nummern bei der Kontonummer mit 0 ersetzt werden (z.B. 12345 = 0000012345).

Überweisung vor 2 Wochen getätigt. Empfänger behauptet, Geld sei nicht angekommen.

Vor drei Wochen habe ich etwas bei ebay ersteigert. Ein paar Tage später habe ich die Überweisung gemacht. Heute behauptet der Verkäufer, das Geld sei immer noch nicht angekommen. Entweder lügt er oder irgendjemand hat mein Geld. Was kann ich machen?

...zur Frage

Ersparnisse aus Spanien nach Deutschland überweisen?

Hallo,

guten Tag.

Mein Vater möchte sich seine Ersparnisse die auf einer spanischen Bank liegen nach Deutschland überweisen lassen.

Gibt es irgendwelche Probleme damit, oder ist dies legitim da die Kontoinhaber ein und dieselbe Person ist?

Kennt ihr die Höchstmenge der Überweisung, also ab wann die Bank in Deutschland hellhörig oder gibt es kein Limit da ja das Geld ein und derselben Person gehört?

Grüssle!

Danke!

Michael

...zur Frage

Kommt Geld noch aufs Konto? Habe Angst, dass es nicht mehr kommt =(

Hallo,

ich habe ein Riesenproblem, was mich sehr belastet und hoffe, dass Ihr mir Rat geben könnt. Es geht um Folgendes:

Ich bin vor kurzem in eine neue, nicht renovierte Wohnung gezogen. Mein Vermieter und ich hatten vertraglich festgelegt, dass ich die Wohnung renoviere und dafür 1300€ von ihm (bzw. der Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover) bekomme. Das habe ich auch schriftlich mit seiner Unterschrift.

Letzte Woche rief ich meinen Vermieter an, da die Wohnung fertig renoviert war. Freitag kam er und sah sich die Wohnung an. Er war zufrieden und sagte mir, dass er mir die 1300€ überweist. Ich sah, wie er einen Überweisungsschein dabei hatte, wo er die Summe (1300€) bereits reingeschrieben hatte. Ich gab ihm dann meine Kontonummer und Bankleitzahl. Als er sich meine Kontonummer und Bankleitzahl aufschrieb, konnte ich keinen Zahlendreher erkennen. Er schrieb sie sich also richtig auf. Anstatt auf den Überweisungsschein schrieb er sie sich erstmal auf einen weißen Zettel auf, keine Ahnung warum. Vielleicht wollte er sie dann später ordentlich auf den Überweisungsschein eintragen. Gestern bestätigte mir der Vermieter erneut, dass er das Geld am Freitag überwiesen hat. Nun zu meinem Problem:

Als ich heute zur Bank ging, war das Geld immer noch nicht auf dem Konto. Wenn er es Freitag überwiesen hat, hätte es dann nicht heute auf dem Konto sein müssen? Ich weiß nicht, wie er es überwiesen hat (Online, Terminal, Überweisungsschein), aber da er bei mir einen Überweisungsschein dabei hatte, gehe ich einfach mal davon aus, dass er mir das Geld per Überweisungsschein überwiesen hat. Außerdem ist er bei einer anderen Bank als ich. Ich brauche das Geld unbedingt, damit ich endlich meine Schulden bezahlen kann und schuldenfrei bin. Da das Geld heute nicht auf dem Konto ist, habe ich große Angst, dass ich das Geld garnicht mehr bekomme. Meint ihr, das Geld kommt noch? Schließlich habe ich rechtlichen Anspruch auf die 1300€.

Mich belastet das Thema sehr und ich hoffe, Ihr könnt mir helfen =(

...zur Frage

Verbraucherschutz - darf man einfach angerufen werden um Produkte anzubieten?

Ich erhielt heute einen echt dreisten Anruf aus Italien. Wollte mir irgendwelche Bioprodukte anbieten und war überzeugt, dass ich bei ihm bestelle, weil blablabla. Hab ihn dann abgewürgt. Er meinte er meldet sich wieder und ich werde bestellen. Irgednwie glaube ich mich zu erinnern, dass man nicht einfach Leute anrufen darf um Produkte abzusetzen. Das gilt doch hoffentlich auch fürs Ausland, oder?

...zur Frage

Kontonummer verloren - was tun? (Bank of Scotland - Online Banking)

Ja, ich weiss war dämlich...aber ist numal passiert.

Also man sieht seine Nummer nur wenn man EINGELOGGT ist beim Online-Banking, was aber bei mir im Moment wegen Fehler bei der Sicherheitsfrage nicht mehr geht (und Freischaltung geht nur mit Kontonummer)

Es gibt keinerlei Schriftverkehr (alles nur online) und auch keinerlei E-Mails mit Kontonummer

Bei der Hotline gibt es keine Login-Freischaltung ohne Kontonummer, per E-Mail gibt es auch keine Kontoinformation, nun möchte ich einen Brief schreiben aber weiss nicht was ich dort schreiben soll, damit die meine Nr. herausrücken ? (Das dauert sicher ewig bis ich da ne Antwort bekomme, daher möchte ich gleich das richtige schreiben...)

Alle Daten bei der Konoteröffnung, Login-Namen (aber nicht Passwort)....was noch? Einfach fragen was ich machen soll? (evtl. muss ich ja Personalausweiskopie hinsenden oder so)

Eigentlich würde ich am liebsten das Konto ganz kündigen und das Restgeld auf Referenzkonto überweisen lassen, aber das geht sicher auch nicht ohne Kontonr.? (Normalerweise geht Kündigen auch nur Online über Login....) Hat jemand einen Tipp für mich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?