Fahrzeugschaden durch anderen Verkehrsteilnehmer. Wie geht die Sache weiter?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

fahre einfach mit dem Wagen in deine Kfz-Werkstatt und trete den Schaden an sie ab. Dann wird deine Kfz-Werkstatt alles weitere veranlassen.

Wenn erforderlich werden die einen Gutachter beauftragen und den Schaden bei der anderen Versicherung geltend machen.

Solltest Du keinen Leihwagen für diese Zeit benötigen, steht dir für jeden Tag eine Ausfallentschädigung zu.

Diese kannst Du auch bei deinem Versicherer erfragen. alternativ teilst Du mir mit, wieviel KW dein Auto hat. Dann reiche ich den Betrag pro Tag nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tollpasch01
16.04.2015, 22:20

Das wäre mir allerdings ganz neu, dass die Höhe des Nutzungsausfalls KW-orientiert erfolgt. Die Rechtsprechung (und auch die Versicherer) orientieren sich im Regelfall an der Tabelle von Sanden-Danner-Küppersbusch. Die hat aber mit KW überhaupt nichts am Hut.

Das würde auch wenig Sinn machen, wenn es für einen Seat Ibiza  Cupra mit 180 PS den gleichen oder einen höheren Nutzungsfall wie für einen Mercedes E-Klasse mit 170 PS geben würde.

Das Alter des Fahrzeugs spielt auch eine erhebliche Rolle.

0

Ihr wendet euch an den schadenschnelldienst der Versicherer:

Wenn Sie selbst bei einem Unfall geschädigt wurden und den Unfallverursacher über das Kennzeichen ermitteln möchten, rufen Sie den Zentralruf der Autoversicherer an unter:0800 250 2600

Meldet es dort, Kfz Kennzeichen und Name genügt dann sagt man euch, was zu tun ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
16.04.2015, 19:02

Die Daten vom gegnerischen Fahrzeug liegen doch bereits vor !

Der Zentralruf ist nur dafür da, wenn die gegnerische Versicherung bzw. Vers.Nr. nicht bekannt ist - diese dem Geschädigten mitzuteilen.

0

Was möchtest Du wissen?