Fahrweg zur Arbeit 10 km, zahle keine Lohnsteuer, Gehalt zu niedrig. Kann ich vom Finanzamt Pendlerpauschale erstattet bekommen? Absetzbar in Werbungskosten?

Das Ergebnis basiert auf 0 Abstimmungen

Pendlerpauschale 0%

3 Antworten

Nuller als Null geht nicht.

Wer keine Steuern zahlt, kann auch keine erstattet bekommen.

Für Dich zwar schade, aber nicht zu ändern.

Was Du willst, ist Fahrtkostenerstattung und dafür ist das Finanzamt nicht zuständig.

Jeder Arbeitnehmer hat eine Werbungskostenpauschale von 1000,- €. Die rechnet der Arbeitgeber bei der Gehaltsabrechnung schon mit ein. Da sind höchstwahrscheinlich Deine Kilometer schon drinn.

Um vom Finanzamt noch etwas zurück zu bekommen müsstest Du über 1000,- € Werbungskosten haben >und< Steuern zahlen.

Steuererklärung trotz geringfügiger bzw. keiner Lohnsteuer

Ich zahle nur geringfügig Lohnsteuern, stellenweise gar keine, habe aber einen Arbeitsweg hin und zurück von 64 km. Meine Frage: Habe ich auf Grund meiner geringfügigen Lohnsteuer einen Anspruch auf die Pendlerpauschale und das auch rückwirkend oder würde ich nur die gezahlten Lohnsteuern wieder bekommen?

...zur Frage

Pendlerpauschale mit LSt.kl. 2?

Kann ich die Pendlerpauschale auch in der LSt.kl. 2 absetzen? Welche Bedingungen müssen hier erfüllt sein, damit ich dies tun kann?

...zur Frage

Steuervorrauszahlung für keinen Umsatz im nächsten Jahr?

Hallo,

ich war bis vor kurzem Kleinunternehmer, bin aber seit diesem Jahr fest angestellt und zahle ganz normal meine Lohnsteuer direkt vom Gehalt. Nun habe ich meinen Bescheid für 2017 bekommen und habe für 2018 und 2019 jeweils festgesetzte Vorrauszahlungen (aufgrund des Umsatzes meines Unternehmens in 2017). Jetzt stellt sich mir die Frage: Kann ich aufgrund der Tatsache das ich weder 2018 noch 2019 Umsatz mit meinem Kleinunternehmen machen werde diese Zahlungen anfechten, oder muss ich bis zur nächsten Steuererklärung warten bis ich das Geld zurück bekomme?

...zur Frage

Lohnt sich die Absetzung der Fahrtkosten oder lieber Fahrtkostenzuschuss durch AG

Hallo Leute,

ich werde demnächst einen neuen Arbeitsvertrag unterschreiben. yay! :)

Nun, ist mir das angebotene Gehalt zu niedrig und ich habe erhöhte Kosten, weil der neue AG etwas weiter weg wohnt, als früher und ich somit mein Minimum-Gehaltsvorstellung anpassen möchte.

Also die Fahrt zur Arbeit sind ca. 25 km.

Was lohnt sich für mich besser, die Fahrtkosten von der Steuer als Werbungskosten abziehen lassen oder vom AG einen Fahrtkostenzuschuss aushandeln, der dann 137,5€ im Monat netto mir bringt. (Also Arbeitgeber muss 159,60 zahlen, insgesamt). Was hätte die Absetzung der Fahrtkosten als Werbungskosten steuerlich ne Wirkung auf eine Lohnsteuer die derzeit ca. 240Euro monatlich hoch ist?

...zur Frage

Wieviel Kilometer werden bei Pendlerpauschale höchstens erstattet?

Wo liegt die Kilometergrenze, die für die Pendlerpauschale höchstens anerkannt und erstattet werden? Bin mir sicher dass ein Anfahrtsweg von 200 km nicht erstattet wird. Wo liegen da die Grenzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?