Fahrweg zur Arbeit 10 km, zahle keine Lohnsteuer, Gehalt zu niedrig. Kann ich vom Finanzamt Pendlerpauschale erstattet bekommen? Absetzbar in Werbungskosten?

Das Ergebnis basiert auf 0 Abstimmungen

Pendlerpauschale 0%

2 Antworten

Nuller als Null geht nicht.

Wer keine Steuern zahlt, kann auch keine erstattet bekommen.

Für Dich zwar schade, aber nicht zu ändern.

Was Du willst, ist Fahrtkostenerstattung und dafür ist das Finanzamt nicht zuständig.

Bekommt man auch Pendlerpauschale wenn man mit dem Fahrrad fährt?

Oder gilt das nur wenn man ein Auto besitzt?

...zur Frage

Pendlerpauschale monatlich seht es mir zu?

Guten Abend

Ich wollte mal wissen ob mit pendlerpauschal zusteht bzw ob sich das lohnt. ich habe einen arbeitsweg von 35 km (einfache fahr) muss 5 tage die woche arbeiten. Ich bin 25 verdiene 1293,09 Brutto im monat es is eine Teilzeit stelle . Steuern sind davon 59,08 wirde pendlerpauschale für mich monatlich lohnen? habe halt durch die weite fahrt zu wenig geld im monat daher will ich das nun versuchen ....

vielen lieben dank

...zur Frage

Pendlerpauschale zum Bahnhof?

Ich fahre immer mit dem Zug zur Arbeit. Aber der S-Bahnhof ist ca. 4km entfernt und der Bus dahin fährt nur 1x die Stunde, deshalb nehme ich das Auto zum Bahnhof. Kann ich das auch für die Pendlerpauschale geltend machen?

...zur Frage

Mein AG will Fahrtkostenzuschuß von 250€ mtl. steuerfrei streichen, da anscheinend nicht rechtens.

Ich bekomme seither 250€ mtl. an Fahrtkostenzuschuß steuerfrei (steuerbefreit) für meine Fahrten mit eigenem PKW bei 50km Entfernung Wohnort zu Arbeitsstätte. Dies will mein Arbeitgeber rückwirkend zum 01.01.2011 streichen, da dies anscheinend nicht rechtens wäre. Stattdessen soll ich mir dies vom Finanzamt zurückholen. Ich weiß nur, daß der AG einen Fahrtkostenzuschuß geben kann, wenn dieser den Betrag nicht überschreitet, welchen ich in der Einkommenssteuererklärung als Werbungskosten angeben kann. Da 250€ x 12Monate = 3000€ unter 230Tage x 50km x 0,3€ = 3450€ liegt frage ich mich nun, ob mein AG sich nur die (im Arbeitsvertrag beschriebene) Zusatzleistung sparen will.

Wer kann mir hier helfen?

Danke

Thomas

...zur Frage

Pendlerpauschale: Erstattung Bahncard

Guten Tag,

ich moechte aus privaten Gruenden meinen Hauptwohnsitz von Frankfurt/Main nach Berlin verlegen. Meine Arbeitsstelle moechte ich jedoch nicht kuendigen.

Stattdessen plane ich 2 Tage pro Woche Homeoffice zu machen und fuer die restlichen 3 Tage in Frankfurt zu wohnen (Privat-/Hotelzimmer) und zu arbeiten.

Die Bahncard 100 wuerde sich dafuer anbieten: beliebig viele Fahrten pro Jahr fuer 3650€.

Frage dazu: Koennte ich die Bahncard steuerlich geltend machen? Zwar waere mein Hauptwohnsitz sehr weit von meiner Arbeitstelle entfernt und dadurch die gefahrenen Kilometer pro Jahr immens aber die Kosten fuer die Bahncard wuerden noch unter der Hoechstgrenze der Pendlerpauschale liegen. Oder ist dieser 'Arbeitsweg' einfach zu lang? 

Fuer eine kurze Rueckmeldung waere ich dankbar!

Minka   

...zur Frage

Pendlerpauschale - Fahrtkostenzuschuss - Werbungskostenpauschale

Hallo,

mein AG bittet mir den Fahrtkostenzuschuss an. So weit ich es verstanden habe bleibt dieser Zuschuss für mich steuer- und sozialabgabenfrei?

1) Jetzt stellt sich die Frage, ob ich mit dem Fahrtkostenzuschuss auch noch die Pendlerpauschale weiterhin geltend machen darf ?

2) Wie sieht es mit den Werbungskosten aus? Was darf ich damit absetzen - Kfz-Versichrungsbeiträge, Kfz-Steuer, Kfz-Reparaturkosten ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?