Fahrtkostenübernahme von Arge

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Anregung bzgl. deiner Bewerbungs(recht)schreibungs-Qualität von Primus kann ich mich nur anschließen.

Fahrtkostenübernahme: Ja, die ARGE übernimmt die Fahrtkosten bei vorherigiger Beantragung. Spreche deinen Fallmanager darauf an und bring das Einladungsschreiben der Firma zum Gespräch mit.

Umzugskosten: Ja, auch hier ist die ARGE dir behilflich. Etwaige Umzugskosten werden nach Einholung und Vorlage von drei Angeboten von Umzugsunternehmen i.d.R. bewilligt.

Mietkaution: Selbst in diesem Punkt kann Dir die ARGE behilflich sein. I.d.R. erhälst Du von der ARGE ein zinsloses Darlehen, welches Du in moderaten Raten, die deinem zukünftigen Arbeitslohn angepasst sind, zurückzahlen musst.

Grundsätzlich gilt jedoch, dass Du dieses Thema mit deinem Sachbearbeiter bei der ARGE besprechen solltest.

Biiene21 17.12.2012, 09:33

vielen dank :)

1

Hallo Biene21,

hier ein gutgemeinter Tipp von mir: Lies Dir Deinen Text noch einmal in Ruhe durch und frage Dich, was daran alles nicht in Ordnung ist.

Solltest Du Deine Bewerbung nämlich genau so verfassen, haben sich Deine Fragen von selbst erledigt.

Also gib Dir Mühe und versuche bitte, Deinen Text in einer Form dar zu stellen, die dafür sorgt, das jemand Interesse daran findet, Dir zu antworten ;-))

Die Reisekosten für das Vorstellungsgespräch muß Du bei dem Jobcenter beantragen, wo Du mom. gemeldet bist. Es ist aber eine Kann-Leistung. Die Umzugkosten können übernommen werden, wenn Du eine versicherungspflichtige Beschäftigung am neuen Ort aufnimmst, muß die Kosten aber VORHER über Deinen Arbeitsvermittler beantragen. Die Mietkaution wird - bei Bedürftigkeit- vom neuen Jobcenter übernommen.

Was möchtest Du wissen?