Fahrtkosten (mit Bahn) für Tochter 23 Jahre absetzbar?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Habe gerade ein Deja-vu.

Es ist doch ihre Ausbildung und damit sind es ihre Kosten. Die haben in deiner Steuererklärung nichts zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich zitiere mal :

"Lediglich 924 Euro im Jahr darf er als Freibetrag in seiner Steuererklärung für die Ausbildungskosten seiner Tochter angeben. Das gilt für alle anderen Eltern auch - aber nur unter drei Bedingungen:

Das eigene Kind ist volljährig und in der Ausbildung

ist kindergeldberechtigt

wohnt nicht mehr Zuhause

Keine Rolle spielt dabei, wie viel das Kind in seiner Ausbildung verdient."

http://www.vlh.de/arbeiten-pendeln/ausbildung-studium/kosten-fuer-eine-ausbildung-von-der-steuer-absetzen.html

Gruß Z... .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnnoBecker
16.02.2015, 14:28
Das eigene Kind ist volljährig

Das spielt doch keine Rolle für den Abzug der Aufwendungen für die Ausbildung.

ist kindergeldberechtigt

Das spielt eine. Ohne Kindergeldanspruch käme allerdings der § 33a (1) zur Anwendung.

2
Kann ich die Fahrt-Kosten für sie innerhalb der Einkommenssteuer absetzen

Was meinst du damit?

  • Du fertigst für sie die Steuererklärung an oder
  • du willst anderer Leute Aufwendungen in deiner Einkommensteuererklärung angeben?
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rma20
16.02.2015, 14:07

In meiner.

Ich kann ja die Schulkosten absetzen, die Prüfungsgebühr, sonstige Kosten wie Kleidung etc. ebenfalls.

Sie fährt jeden Tag mit den Bundesbahn zur Schule, diese Kosten meine ich!

0

Was möchtest Du wissen?