Fahrtkosten für Weiterbildung absetzten

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du gehst also ununterbrochen in die Schule. Dann kannst du die Fahrten bei der Entfernungspauschale auf der Anlage N. Seite 2, eintragen. Ich nehme mal an, dass du ca. einmal pro Woche heim fährst: ca 43 x 300 km x 0,30 = 3870 Euro

Die Kosten von deiner Zweitwohnung in die Schule sind ebenfalls mit der Entfernungspauschale zu berechnen. Beispiel: ca. 5 km einfache Entfernung zwischen Schule und Zweitwohnung. 187 x 5 km x 0,30 = 281 Euro.

Bitte achte dadrauf, dass das Finanzamt bei einer so hohen Entfernungspauschale einen Nachweis über die gefahrenen Kilometer verlangen kann. Halt deshalb Rechnungen (auf denen der KM-Stand oben steht) von der Werkstatt, Inspektionsbelege, TÜV-Belege bereit. Und sorge dafür, dass du dein eigenes Auto hast. (Also nicht einmal, das Auto von der Schwester, vom Bruder, von der Freundin, von der Mutter, von der Tante, vom Onkel, ... benutzen.

Gehst du Arbeiten und nebenbei zur Schule: Sind dies Fortbildungskosten auf der Anlage N, Seite 2, ganz unten: Hier gibt es keine Entfernungspauschale, sondern die tatsächlichen Kosten, diese Kosten werden mit den pauschalen Kilometersätzen (0,30 Euro) berechnet. 43 x 300 km x 2 x 0,30 Euro = 7740 Euro.

Was möchtest Du wissen?