Fahrtkosten Duales Studium

1 Antwort

Doppelte Haushaltsführung ist nicht möglich, da ich bei meinen Eltern keinen eigenen Hausstand habe. Die Fahrten zwischen Eltern und Arbeit sind nicht das Problem, aber wie trage ich die Wochenendheimfahrt von der WG (als Zweitwohnsitz angemeldet) zu meinen Eltern (Hauptwohnsitz) in der Steuererklärung ein?

Gar nicht? Nach Deinem Sachverhalt, so wie Du ihn vorträgst "kein eigener Hausstand bei den Eltern," sind die Heimfahrten von der WG reine Privatsache. Wenn ich meine Mami besuche, kann ich das auch nicht bei der Gewinnberechnung abziehen.

Natürlich liegt hier eine Sondersituation vor. Du hast einen Wohnsitz (aber keinen eigenen Haushalt) im Haus der eltern udn pendelst zur Arbeit.

Für die Zeit der Uni-Phase hast Du Kosten für das Wohnen. Die sind m.E. Privatvergnügen, weil Dir keine doppelte Kosten entstehen, die zur Anerkennung von steuerlichen Abzügen nötig wären.

Duales Studium + Kleinunternehmerregelung - Wieviel Geld darf ich nebenher als dualer Student verdienen?

Hallo,

Ab Oktober beginne ich ein Duales Studium. Die letzen drei Jahre war ich als Kleinunternehmer (Mediendesign) gemeldet und würde dies gerne beibehalten. Es wäre mir möglich neben meinem regulären Studiumsgehalt noch einen Betrag von ca 500€-Monatlich dazu zu verdienen. Insgesamt käme ich also ca auf einen Betrag von 1200€.

Ich erhalte kein Bafög und auch sonst keine Bezüge.

Ggf. kämen auch sonstige Aufträge in Frage während der Studienzeit die mir eine gute Verdienstmöglichkeit wären. Ca. 2500€ für ein Musikvideo etc.

Mit was müsste ich rechnen und was soll ich eurer Meinung nach tun. Wo sind die Risiken und wo die Chancen?

Tatsächlich möchte ich es vermeiden monatlich nur von 140€ zu leben, die mir nach der Zahlung der Miete noch übrig blieben. Ich möchte auch nicht Nachts in einer Tankstelle stehen müssen, das würde meinen Noten und meiner Arbeit nicht gut tun.

Den zuzüglichen Verdienst würde ich natürlich mit meinerm AG abklären.

Ich danke im Vorraus.

Grüße, Frank

...zur Frage

Werbungskosten beim dualen Studium

Ich habe mehrere Fragen zur Steuererklärung beim dualen Studium.

Wie ich durch Recherchen herausgefunden habe wird die Arbeitsstätte (bei mir München) als regelmäßige Arbeitsstätte gesehen, daher kann man dafür entweder die 0,30€ Kilometergeld angeben oder die tatsächlichen Kosten für öffentliche Verkehrsmittel bis 4500€.

Nun die erste Frage: Kann ich als Belege für die öffentlichen Verkehrsmittel auch den EC-Kartenzahlungsbeleg verwenden? Wir bekommen nämlich die Kosten für die Öffentlichen vom Unternehmen gezahlt, daher fallen die eigentlichen Fahrkarten als Beleg weg...

Nun zur Uni. Soweit ich das herausgefunden habe kann man die Fahrtkosten dahin komplett absetzen. Allerdings wohne ich während der Theorie-Phasen fast direkt neben der Uni und habe deswegen keine eigentlichen Fahrtkosten zur Uni. Kann ich dann irgendwie Fahrten nach Hause oder die Miete absetzen?

Letzte Frage: Das Verpflegungsgeld bekommt man ja wenn man maximal 3 Monate am Stück mehr als 8h von zu Hause weg ist. Das wären bei mir ja dann die Theoriephasen?! Ich hatte letztes Jahr 6 Monate Theorie am Stück, dann 3 Monate Praxis und noch einmal 3 Monate Theorie. Das heißt insgesamt könnte ich doch 2x3 Monate Verpflegungsgeld absetzen?

Vielen Dank :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?