Fahrtkosten abrechnen bei Vorstellungsgespräch?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zunächst musst du deine Kosten vorstrecken - der Arbeitgeber zahlt zumeist nur die Kosten, wenn er dies im Einladungsschreiben zugesichert hat.

Hat er keine Zusage gegeben, wirst du womöglich leer ausgehen. Du könntest klagen, aber auch das kostet dich zunächst einmal dein Geld.

Völlig falsch ist die Ansicht, dass das teuerste oder schnellste Verkehrsmittel angemessen wäre. Personalchefs achten sehr genau auf solche Kleinigkeiten und überzogene Reisekostenforderungen bedeuten immer sofortige Ablehnung !!!

Was kannst du tun ? Vorher bei der Personalabteilung anrufen und fragen ob und welche Fahrtkosten erstattet werden. Das ist ein Anruf, der dir Klarheit bringt.

Es könnte nämlich sein, dass man dir am Telefon sofort mitteilt, dass generell Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen nicht übernommen werden. Dann hast du die Wahl: gleich absagen oder aus eigener Tasche bezahlen - kleiner Trost diese Kosten sind voll als Werbungskosten in der Steuererklärung absetzbar.

Übrigens: wer hier im Forum fest behauptet, Arbeitgeber müssen immer bezahlen, hat von der Praxis keinen Schimmer.

Arbeitgeber müssen die Fahrtkosten für die Interviewkandidaten grundsätzlich übernehmen, und zwar unabhängig davon, ob sie sich am Ende für oder gegen en Bewerber entschieden haben. Nur wenn sie ind er Stellenausschreibung explizit schreiben, dass die Kosten nicht übernommen werden, können sie eine Kostenerstattung ablehnen - deshalb führen ja auch viele TElefoninterviews. Eine Bahnereise zweiter Klasse wird erstattet, erste Klasse nicht. In ein Flugzeug sollte man sich nicht setzen, oghne vorher mit dem Arbeitgeber Rücksprache gehalten zu haben. Da sind die rechtlichen Vorgaben streng http://www.n24.de/news/newsitem_5797123.html

Wenn der potentielle Arbeitgeber die Übernahme von Fahrtkosten nicht bereits mit der Einladung zu Vorstellungsgespräch ausschließt, muss er die Kosten erstatten, die bei Nutzung der Deutschen Bahn, 2. Klasse entstanden sind. Solltest du mit dem Auto fahren, wird i.d.R. ein Kilometergeld gezahlt. Dieses muss meines Wissens nach mindestens 0,20 ct. pro Kilometer betragen.

die reisekosten müssen angemessen sein. ein flug erster klasse zB ist überzogen und kommt schlecht an.

ich würde vorab die reisekostenrichtlinien erfragen für eine bewerbung. und entsprechend der vorgaben würde ich agieren und abrechnen.

bei den reisekosten sind zug, flug, auto, taxi, übernachtung etc. die kosten, die abgerechnet werden können. übernachtung nur, wenn sie auch sinnvoll und nötig ist.

Was möchtest Du wissen?