Fahrtenbuch online? App o.ä.?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

solche Apps findet man in den App-Stores selbst sehr schnell über die Suche. Es gibt auch kostenlose Versionen.

Das Problem ist nur: ein digitales Fahrtenbuch wird nicht generell anerkannt. Damit macht man sich ggf. die Mühe, protokolliert alles digital und letztendlich bringt es wenig, weil mglw. nicht anerkannt.

Das ist vorab zu prüfen - dringend!!!

Hier zu generellen Aussagen zu einem Fahrtenbuch:

http://www.focus.de/finanzen/steuern/verbraucher-finanzamt-zertifiziert-keine-elektronischen-fahrtenbuecher_aid_1021494.html


Ich habe eine App. Diese hilft mir jedoch nur bei der Aufzeichnung. Ich übertrage alles ZEITNAH in eine Papierversion.

@SBerater

ein digitales Fahrtenbuch wird nicht generell anerkannt

Warum auch. Ein FB wird anerkannt, wenn`s stimmt, alle Auflagen erfüllt und alle nötigen Angaben vorhanden sind. Egal, ob auf Papier oder sonstwie. Die Auflage "Fälschungssicherheit" sehe ich bei keiner App als gegeben an.

Deine Methode der Übertragung ist sicherlich klug.

0

Falls es um ein iPhone, oder iPad geht, nur "Fahrtenbuch" im AppStore eingeben. es gibt mehrere kostenlose Angebote.

Gips bei Samsung auch

1
@Mikkey

Gips bei Samsung???

Die ham aber auch alles ;-))))

1

Wie Fahrtenbuch elektronisch am stressfreisten führen?

Hi,

ich werde demnächst selbständig und überlege ob es heute schlaue Methoden gibt ein Fahrtenbuch zu führen.

Mein Problem:

Die 1% Regelung funktioniert bei mir nicht. Denn ich habe immer günstige gebrauchte Autos und das im Mittelklasse bereich.

Meine Auto ist jetzt vielleicht 2000€ wert und 17 Jahre alt. Wenn er den Geist aufgibt, gebe ich für Autos nie mehr als 6000-8000€ aus. Also auch Kleinigkeiten wie Zulassung, Winterreifen usw rechne ich beim Kauf mit ein. Wenn ich neue Autos kaufe sind die ca. 10 Jahre alt.

Und bei der 1% Regelung geht der Fiskus leider vom Neuwert aus. Also z.B. von 25.000€.

Ich bekomme nichts oder fast nichts angerechnet.

1.KFZ Listenpreis bei Erstzulassung 1995 25.000€ 2.Nutzung: beruflich gefahren 30.000km 3.Kosten im Jahr Benzin (200€x12) und Wartung ca. 600€=3.000€ 4.1% von 25000€= 250€ => 12x250€=3000€ 5. 3.000-3.000€ = 0€ kann wirksam werden !

Mit der 10% Fahrtenbuchregelung. Würde ich 3000€ Kosten Nachweisen. Und würde nur 300€ abgezogen bekommen.

Ich meine ich weiß nicht was man dann zurückbekommt. Habt ihr eine Einkommensteuerliste. So dass ich ablesen kann. Wenn ich z.B. meinen 30.000€ Ertrag um in diesem Fall 2700€ senke. Wieviel Einkommenssteuer bekomme ich zurück?

Wie heißen diese Listen und wo bekomme ich die her? So etwas wollt ich immer schon haben. Also ohne Software oder das Internet zu fragen.

Wie kann man heute ein Fahrtenbuch am einfachsten und stressfrei führen. Also ich stelle mir das so vor...

  • Das Fahrtenbuch geht immer an, wenn ich mein KFZ starte
  • Es nervt mich mit einem Alarm (wie bei den Gurten bei Mercedes), bis ich sage: Privatfahrt dazu sollte er den Kilometerstand weiterführen, den ich zuletzt als Geschäftsfahrt eingegeben hatte. Das ist nützlich wenn den Wagen, familinemitglieder fahren. Damit sie schnell den Alarm deaktivieren können, aber mir automatisch helfen zu erkenne dass es eine privatfahrt war.

-Wenn ich aber gerade eine Geschäftsfahrt machen muss. Dann gebe ich den Km Stand ein. Und tippe das Ziel ein.

Sobald ich nach einer Geschäftfahrt die Zündung abschalte, sollte wieder ein Alarm losgehen. Dann vergesse ich nicht den Km Stand wieder einzutragen.

Habt ihr so etwas schon mal gesehen?

Am besten extern. Kein teures Teil.

Also ich gebe den Strom per Zigarettenanzünder. Die Zigarettenanzünder die ich in mein KFZ z.B. für den Laptopstrom eingebaut habe. Haben nicht wie der normaler Anzünder einen Dauerstrom. Sonder gehen immer dann an und aus wenn die Zündung startet.

Also müsste dieses Gerät, eine Batterie haben. Um lange ohne Strom zu existieren z.B. Standby und nicht das Datum verliert. So dass das Datum/Zeit immer zuverlässig vom Programm übernommen wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?