Fahrtenbuch online? App o.ä.?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

solche Apps findet man in den App-Stores selbst sehr schnell über die Suche. Es gibt auch kostenlose Versionen.

Das Problem ist nur: ein digitales Fahrtenbuch wird nicht generell anerkannt. Damit macht man sich ggf. die Mühe, protokolliert alles digital und letztendlich bringt es wenig, weil mglw. nicht anerkannt.

Das ist vorab zu prüfen - dringend!!!

Hier zu generellen Aussagen zu einem Fahrtenbuch:

http://www.focus.de/finanzen/steuern/verbraucher-finanzamt-zertifiziert-keine-elektronischen-fahrtenbuecher_aid_1021494.html


Ich habe eine App. Diese hilft mir jedoch nur bei der Aufzeichnung. Ich übertrage alles ZEITNAH in eine Papierversion.

@SBerater

ein digitales Fahrtenbuch wird nicht generell anerkannt

Warum auch. Ein FB wird anerkannt, wenn`s stimmt, alle Auflagen erfüllt und alle nötigen Angaben vorhanden sind. Egal, ob auf Papier oder sonstwie. Die Auflage "Fälschungssicherheit" sehe ich bei keiner App als gegeben an.

Deine Methode der Übertragung ist sicherlich klug.

0

Falls es um ein iPhone, oder iPad geht, nur "Fahrtenbuch" im AppStore eingeben. es gibt mehrere kostenlose Angebote.

Gips bei Samsung auch

1
@Mikkey

Gips bei Samsung???

Die ham aber auch alles ;-))))

1

Freiberufler - Kfz,-Kosten steuerlich

Moin,

kaufe mir ein Auto, welches ca. 60% beruflich und ca. 40% privat genutzt wird, max. 70% beruflich. Auto soll ins Betriebsvermögen. Setze ich dann Afa, Schuldzinsen,Versicherung,Steuern auch nur zu dem prozentualen Anteil ab und zu 100%? Benzinkosten,Wartung etc. auch nur zu 60 oder 70%? Würde ggf. Fahrtenbuch führen.

Vielen Dank für eure Tipps.

...zur Frage

Muß ich mir vom Hersteller genehmigen lassen,wenn ich dessen Produkte auch online verkaufen will?

Ich habe eine tolle Pflegelinie im Laden, die sich gut verkauft. Nun überlege ich, nebenbei einen Handel online davon anzubieten und einfach grössere Mengen zu ordern beim Lieferanten. Dieser meinte aber, das könnte zu Strafen führen, wenn man sich das nicht absegnen lässt. Ist das generell so zu sagen- und was könnte der schon dagegen haben, ich kauf dafür ja auch mehr ab. Wie ist die Rechtslage?

...zur Frage

Fahrtenbuch wie lange?

Für meinen Betrieb möchte ich ein Auto gekaufen.

Mir wurde gesagt dass ich das Fahrtenbuch 3 monate führen muss und dann nicht mehr. Stimmt das oder muss ich es für jedes Jahr neu machen und dann evtl wieder 3 monate lang ? Wenn es das Finanzamt nicht anerkennt und ich aber die 1% Regelung nicht möchte, kann ich es dann wieder zurück in den Privatbesitz nehmen. Muss ein Auto einen bestimmten Preis haben um als Betriebsfahrzeug anerkannt zu werden?

Vielen Dank schon mal im Voraus!

...zur Frage

Mindestanforderungen an ein Fahrtenbuch (Steuererklärung)

Hallo,

ich bin Angestellter und möchte für das Jahr 2015 ein Fahrtenbuch führen, um für Auswärtstätigekeiten einen individuellen Kilometersatz (anstatt der 0,30€/km) absetzen zu können. Vom Finanzamt habe ich bisher leider keine Antwort bekommen und das Jahr schreitet weiter voran.

Ich habe bisher eine Tabelle mit folgenden Daten: Datum, Beginn der Fahrt (Uhrzeit), Startort, Zielort, Grund und gefahrene Kilometer.

Ich trage nur Auswärtstätigkeits-Fahrten ein. Private Fahrten und Fahrten zur ersten Tätigkeitsstätte werden nicht berücksichtigt.

Hat jemand Erfahrungen in diesem Bereich?

...zur Frage

Darf das Finanzamt ein digitales Fahrtenbuch ablehnen?

Das Thema haben wir neulich diskutiert. Es geht um folgendes: Person hat einen Wagen für die Arbeit und nutzt es eben auch teilweise privat. Fahrtenbuch wird in klassischer Weise geführt: mit Papier und Stift. Nun kam die Idee auf, digital wäre doch was. Es gibt ja manche Programme die das FA akzeptiert. Person hat aber Sorge, dass es nachher doch nicht akzeptiert wird. Ist das FA verpflichtet manche digitale Fahrtenbücher zu akzeptieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?