Fahrt zur Arbeit privat oder Geschäft

2 Antworten

Habs vorhin vergessen zur erwähnen. Ich bin selbst der Inhaber einer GmbH (zur 50%) und als GF tätig. Und wenn die GmbH im Dienstwagenüberlassungsvertrag mir die Private Nutzung ausschließt, ist es dann ne Geschäftsfahrt ??

Denn ich habe hier in der Umgebung viele Kunden, ich könnte jede Fahrt mit einem Kunden Verbinden und das als Geschäftlich eintragen, es sei denn man bemängelt die zeit die ich beim Kunden Verbringe (ca 5-30min) Ich denke aber der weg vom Kunden zurück nach Hause wäre geschäftlich da vom Kunden bis nach hause kurzer ist wie wenn ich erst wieder in die Firma müsste.

Die Fahrt zur Arbeit ist Privatsache. Die einzige Ausnahme besteht darin, wenn Du aus Effizienzgründen eine Dienstreise von Deiner Wohnung aus beginnst und dort beendest. Dann wäre jedoch die nächste Fahrt zur Arbeit (Standort des Arbeitgebers) sehr wahrscheinlich wieder eine Privatfahrt. Daher: wenn der Dienstwagenüberlassungsvertrag des Arbeitgebers die private Nutzung ausschließt und Du auch nicht den Weg zur Arbeit damit zurücklegst, hast Du keinen geldwerten Vorteil und mußt als Arbeitnehmer nichts zusätzlich versteuern, da eine rein dienstliche Nutzung vorliegt. Der Dienstwagen ist ein Arbeitsmittel des Arbeitgebers. Sobald eine private Nutzung möglich ist, findest Du Dich mit steuerlichen Belastungen konfrontiert.

Bist Du selbständig dann stellen sich andere Fragen, z.B. ob der Firmenwagen zum notwendigen Betriebsvermögen gehört und wie hoch der Privatanteil ist. In diesem Fall solltest Du ohnehin mit Deinem Steuerberater das abstimmen.

Habs vorhin vergessen zur erwähnen. Ich bin selbst der Inhaber einer GmbH (zur 50%) und als GF tätig. Und wenn die GmbH im Dienstwagenüberlassungsvertrag mir die Private Nutzung ausschließt, ist es dann ne Geschäftsfahrt ??

Denn ich habe hier in der Umgebung viele Kunden, ich könnte jede Fahrt mit einem Kunden Verbinden und das als Geschäftlich eintragen, es sei denn man bemängelt die zeit die ich beim Kunden Verbringe (ca 5-30min) Ich denke aber der weg vom Kunden zurück nach Hause wäre geschäftlich da vom Kunden bis nach hause kurzer ist wie wenn ich erst wieder in die Firma müsste.

0

In diesem Fall solltest Du ohnehin mit Deinem Steuerberater das abstimmen.

So ist es!

Hier scheint der Fragesteller ohnehin größeren Beratungsbedarf zu haben, denn die Absichten sind seiner Fragestellung und Antwort ja einigermaßen klar zu entnehmen:

Und wenn die GmbH im Dienstwagenüberlassungsvertrag mir (als GF mit 50 % Geschäftsanteil!!) die private Nutzung ausschließt, ist es dann 'ne Geschäftsfahrt??

1

Vom Urlaub direkt zum Kunden -> betrieblich oder privat?

Guten Tag,

ich fahre mit meinem Dienstwagen von meiner Betriebsstätte zum Kunden und dann direkt in den Urlaub.

Im Anschluss des Urlaubes würde ich direkt zum Kunden fahren, da eine vorherige Fahrt zur Betriebsstätte zeitlich und wirtschaftlich unsinnig wäre (1600 Kilometer Umweg).

Standort Betriebsstätte = nördlich

Standort Kunde =südlich

Meine Frage:

Betriebsstätte -> Kunde = betrieblich (auf dem Weg in den Urlaub habe ich einen Termin gelegt, direkt am neuen Projektort)

Kunde -> Urlaub (nach Italien) = privat

Urlaub -> direkt zum Kunden = ???

Die Intention wäre demnach meinen Kunden zu besuchen und das Projekt zu starten.

Einen Rückweg in den Norden ergibt betriebstechnisch und wirtschaftlich und zeitlich überhaupt keinen Sinn. Wie soll ich die Fahrt Italien -> Kunde deklarieren? Ich bitte um ehrliche und steuerlich korrekte Antworten. Da ich das Fahrtenbuch (elektronisch) rechtskonform nutzen möchte.

...zur Frage

Mein Steuerberater hat sich bei Steuer sehr verrechnet, sollt ich wechseln und ihn noch verklagen?

Mein Steuerberater hat sich bei meiner Steuer sehr verrechnet, sollt ich wechseln und ihn noch verklagen? Er hatte nämlich ausgerechnet, daß ich fast 900 Euro Steuererstattung bekomme, aber das Finanzamt kommt zu dem Ergebnis, daß ich 80 Euro nachzahlen soll. Und beim Abschlußgespräch habe ich Esel noch die Essensrechnung bezahlt! Hätte ich Chancen vor Gericht?

...zur Frage

Betriebliche Fahrt oder privat?

Guten Tag,

ich fahre mit meinem Dienstwagen von meiner Betriebsstätte direkt in den Urlaub.

Im Anschluss des Urlaubes würde ich direkt zum Kunden fahren, da eine vorherige Fahrt zur Betriebsstätte zeitlich und wirtschaftlich unsinnig wäre (1600 Kilometer Umweg).

Meine Frage:

Betriebsstätte -> Urlaub = privat

Urlaub -> direkter Kundenbesuch =?

Die Intention wäre demnach meinen  Kunden zu besuchen und das Projekt zu starten

...zur Frage

Wie versteuert man das Geschäftshandy?

Hallo, ich habe ein Geschäftshandy welches ich aber auch ab und zu für private Anrufe nutze. Ich frage mich nun wie das steuerlich anzugeben ist? Ich kenne vom Auto das Fahrtenbuch, in dem man auflistet was privat uns was geschäftlich ist. Muss ich sowas auch fürs Handy machen??

...zur Frage

Firmenwagen - Park & Ride Variante?

Ich bekomme in einem Monat einen Firmenwagen. Folgende Situation. Ich fahre 5x die Woche mit der Bahn von Zuhause zu einem Bahnhof, wo der Firmenwagen steht. Von da fahre ich weiter mit dem Auto zur Arbeit (18km). Abends stelle ich den Wagen dann wieder dort ab. An 1-3 Wochenenden im Monat fahre ich wahrscheinlich gleich Freitags komplett mit dem Auto heim und Montags dann wieder in die Arbeit. (einfach 70 km) Wir nutzen dies dann privat am Wochenende (nicht viel), da kein eigenes Auto vorhanden. Eine Jahresbahnfahrtkarte habe ich. Was ist hier am besten? Fahrtenbuch oder 1 % Habe etwas von Park % Ride Regelung gelesen? Mein Chef meinte nun Fahrtenbuch und eine Kombi aus 0,03 %?? Kenne nur 1 % Regelung und 0,03 %. Wüsste gerne welche Kosten auf mich zukommen. Liebe Grüße

...zur Frage

Kann man Geld von dem Finanzamt zurück fordern wenn das Steuerbüro unbemerkt zu viel berechnet hat?

Das Steuerbüro meines Vaters hat ihm eine zu hohe Steuernachzahlung berechnet, die dieser bei dem Finanzamt bereits einreichte. Ihm fiel zu spät der Fehler auf, daher landete der Wisch unterschrieben beim Amt. Nun wollen die ihr Geld, aber meine Eltern sind nicht Zahlungsfähig.

Vaters Konto ist gesperrt, Mutters Konto wird gepfändet. Aktuell bemühen sie sich den Fehler des Steuerbüros nach zu weisen.

Ist es möglich das Geld was dem Finanzamt unrechtmäßig in den Hals geschoben wird zurück zu fordern bzw rechtliche Schritte ein zu leiten? Immerhin hat min Vater auf die Arbeit vertraut und unterschrieben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?