Fahrstuhlkosten

...komplette Frage anzeigen
Support

Lieber Germundd,

bitte sei so nett - und achte doch in Zukunft darauf, Deine Frage aussagekräftiger zu formulieren und nutze das Beschreibungsfeld um zu erklären, worum genau es Dir geht. Du erhöhst so die Chance auf hilfreiche Antworten.

Viele Grüße und fröhliche Weihnachten.

Ruth vom Finanzfrage.net-Support

4 Antworten

Das ist so bei dieser Art Häuser. jeder der einzieht zahlt den entsprechenden Anteil, ob Erdgeschoss, oder ganz oben.

Wenn es anders wäre, müßte ja auch mit der Höhe der Betrag der Treppenhausreinigung steigen.

Ist so, steht bestimmt in Hausordnung und mietvertrag, hat man mit unterschrieben, ist man dran gebunden.

leider ist das so, auch wenn man den fahrstuhl nicht benutzt. EG ist kein argument, leider!

und leider sind die kosten für den fahrstuhl signifikant.

Leider ja, die Kosten für den Fahrstuhl können genau so wie die für den Hausmeister umgelegt werden; das Argument, daß man ihn nicht nutzt, hilft da nicht.

Die Kosten für den Fahrstuhl werden auf alle Mieter umgelegt. Auf der anderen Seite könntest du aber bei einem längeren Ausfall des Fahrstuhls aber auch die Miete kürzen.

Was möchtest Du wissen?