Fahrkostenübernahme vom Landkreis wurde verweigert, was soll ich tun?

3 Antworten

Die Schule hat einen guten Ruf und wir sehen für unser Kind, das sich dort am Besten entwickeln kann.

Salopp ausgedrückt .... dann müsst Ihr auch Euer Bestes geben und für Eure Tochter die Fahrkosten selbst tragen .... der Steuerzahler ist halt nicht für Sonderwünsche zuständig.

Der Widerspruch wird ins Leere laufen; ebenso wie der angeblich gute Ruf der Schule. Entscheident ist letztlich immer, wie intensiv ein Schüler die angebotenen Lernziele erreichen will.

Ne, ist schon klar, .....

Sie hat sich entschieden eine Schule zu besuchen die weiter weg ist ...

Richtig ist: IHR habt entschieden und nicht oder nur nachrrangig das Kind.

Mami und Papi auf der Suche nach Almosen von Vater Staat fürs Privatvergnügen. Wie bedauernswert.

Man könnte ja einen Widerspruch einlegen, aber wie soll ich das begründen.

Gar nicht. Widerspruch zwecklos!

Fliegt doch das Kind mit dem hauseigenen elterlichen Transport-HELIKOPTER zur Schule, damit es

sich dort am Besten entwickeln kann

Ganz wie Mami und Papi sich das so vorstellen, ..... wenn alles andere vorher Huddel und Murks war. Am Kind liegt das ja nicht ..... tut es ja nie. Lehrer, Corona und dunkle Mächte sind schuld .... .

Was möchtest Du wissen?