Fahrerflucht Opfer weggefahren?

3 Antworten

Einen ähnlichen Fall gab es die Tage in der regionalen Tagespresse. Jetzt wird ausnahmsweise mal öffentlich nach dem Geschädigten gefahndet :)

Melde den Vorfall der Polizei und vorsorglich deiner KFZ-Haftpflicht. Die 30 € Verwarngeld wegen dem Unfall sind definitiv besser als ein Strafverfahren wegen Fahrerflucht.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Wenn das Opfer wegfährt, ist das erst mal keine Fahrerflucht.

Zur Sicherheit würde ich das der Polizei mitteilen. Denn Du hast grundsätzlich eine Nachholpflicht. Damit stellst Du sicher, dass Du nicht wegen Versäumens der Nachholpflicht strafbar werden könntest.

Informiere die Polizei, ja.

Und Deine Versicherung.

Dann kann man Dir nichts, wenn der seinen Schaden bemerkt und anzeigt.

Und wenn Du noch mehr machen willst:

Im Parkhaus gibt es bestimmt Kameras, hierüber lässt sich evtl. das Kennzeichen vom Geschädigten ermitteln. Du weißt ja die Uhrzeit und Du erkennst ja sicherlich das Fahrzeug.

Wie kommst Du auf Fahrrerflucht?

Der Geschädigte hat nichts bemerkt/gesehen, ist deshalb weggefahren.

Was möchtest Du wissen?