Fahren ohne Umweltplakette?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Soweit ich weiß, kostet fahren ohne Umweltplakette in oder durch eine Umweltzone Strafe. Vorausgesetzt, man wird dabei erwischt. Wie hoch das Strafgeld ist, weiß ich allerdings nicht.

Rechtfertigt falsche Plakette ("grün" statt "gelb") Rücktritt vom Autokauf, auch ohne Entschädigung für Aufwendungen des Gebrauchtwagenhändlers?

Habe eben festgestellt, dass der Gebrauchtwagen, den wir kaufen wollten und der vom Händler deshalb durch den TÜV gebracht wurde usw. entgegen den Angaben des Händlers gar keine grüne Plakette haben dürfte (auf der Scheibe klebte eine grüne und auf Nachfrage erhielt ich von dem Verkäufer die Auskunft, der Wagen habe auch weiterhin die grüne Plakette). Nach Abgleich der Emissions-Schlüssel-Nummern in den Papieren sollte auf der Scheibe aber eigentlich eine gelbe Plakette sein.

Mit einem Fahrzeug mit gelber Plakette können wir nichts anfangen und hätte der Verkäufer nicht behauptet, der Wagen habe die grüne, wäre das Thema für uns sofort durch gewesen.

Es gibt bislang k e i n e n s c h r i f t l i c h e n Vertrag, allerdings ist der Wagen schon auf mich angemeldet worden und dafür irgendwie kurzfristig versichert worden.

Das sind natürlich Auslagen für den Händler, einschl. Reparaturen, Tüv usw.

Muss der sich die selbst zuschreiben, wenn er uns derart verlädt? Ich habe nicht länger vor, ihm das Fahrzeug abzunehmen und seine Aufwendungen betrachte ich nach der Sachlage als sein Problem. Seh ich das richtig?

(Sollte wer meine andere Frage gelesen haben- die Missverständnisse auf unserer Seite bezogen sich eben darauf, dass wir annahmen, die Angaben des Händlers stimmten. Wie ich das überprüfen bzw. widerlegen kann, habe ich eben erst herausgefunden.)

Danke für Eure Unterstützung.

...zur Frage

Mit angeblich ungültigem Ticket in der S-Bahn

Mir ist heute folgendes passiert: Ich fahre sehr selten mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wenn, dann muit Bus oder S-Bahn. Dafür hole ich mir immer ein 4er-Ticket, weil das günstiger ist als 4 Einzelfahrten. Heute bin ich dann mit der S-Bahn gefahren und wurde kontrolliert. Ich habe mein Ticket ordnungsgemäß entwertet. Der furchtbar nette Kontrolleur, der mir nicht mal seinen Namen sagen wollte, meinte mein Ticket sei ungültig und ich würde schwarz fahren. Auf die Frage warum, sagte er die Fahrpreise hätten sich zum 01.06.2010 geändert. Auf meine Frage, wieso denn dann keine entsprechende Info am der Haltestelle oder den Fahrkartenautomaten hängt, bekam ich keine Antwort. Auch sagte ich ihm, dass es nicht meine Absicht war, schwarz zu fahren - denn dann hätte ich mein Ticket ja nicht entwertet. Dass ich die restlichen € 0,20 für die Fahrt bezahle, wollte er nicht. Auf alle Fälle werde ich nun wohl entsprechende Post bekommen, da ich die € 40,00 Strafenatürlich wegen 20 Cent nicht bezahlt habe. Lohnt es sich gegen den entsprechenden Bescheid Einspruch einzulegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?