Fällt Erbschaftssteuer an, wenn Nießbrauch wegen Todes erlischt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, das ist bei der Übertragung/Schenkung bereits erledigt worden.

Wenn der Wert der Immobilie 500.000,- war udn der Wert des Nießbrauchs 100.000,- war das Erbe 400.000,- Wert (mal als Annahme).

Was danach passiert ist GLück, oder Pech.

Man würde ja auch eine Erbschaftsteuer zurück bekommen, wenn der Vater länger lebt udn so die Belastung theoretisch hätte höher sein müssen.

Nein ist nicht erforderlich.

Was möchtest Du wissen?