Fälligstellung eines Grundschulddarlehens mangels Prolongation rechtens?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

ich glaube nicht, dass die Bank keine Konditionen mehr anbieten kann. Du solltest in den Allgem. Darlehensbedingungen lesen. Normalerweise steht dort, dass sich die Bank verpflichtet vor Ablauf der Zinsbindung Konditionen für Darlehen dieser Art anbietet. Es steht viel auf dem Spiel, deshalb solltest Du lieber einen RA zu Rate ziehen.

Wenn ein Darlehen bei einer Bank nicht prolongiert wird, ist die Bank berechtigt, das Darlehen fällig zu stellen. Siehe AGBs der Bank. Ist übrigens normal bei den Banken. Du kannst vorher mit der Bank sprechen und auf variable Zinsen umstellen lassen. Das wird gemacht, wenn eine Ablösung in Kürze erfolgen soll, aber das Datum noch nicht bekannt ist. Für längere Zeit ist diese Situation natürlich nicht zu empfehlen.

das konnte ich dazu finden und das hört sich alles andere als gut an:

Im allgemeinen wird die bisherige Bank auch das Darlehen neu verlängern. In Einzelfällen muss der Bauherr / Wohnungskäufer doch damit rechnen, dass er sein Darlehen voll ablösen muss. In 2006 sind Fälle in der Presse bekannt geworden, wonach sogar bisher pünktlich zahlenden Eigenheimerm die Zwangsvollstreckung drohte, weil sie sich plötzlich mit der vollständigen Rückzahlung des Darlehens konfrontiert sahen. Es ist also sehr wichtig, sich rechtzeitig um eine Darlehensverlängerung zu kümmern oder sicherzustellen, dass das fällige Darlehen von einer anderen Bank abgelöst wird.

http://www.finanztip.de/recht/immobilien/fin1-11.htm

Was möchtest Du wissen?