Fachreferat Geld und Währung - Inhalte?

Support

Liebe/r SimonWiesheier,

da es sich um eine unzulässige Hausaufgabenfrage handelt wurde diese geschlossen.

Herzliche Grüsse

Jürgen vom finanzfrage.net-Support

2 Antworten

Und ich dachte immer, der Unterschied zwischen Schule und Studium wäre, daß man sich Stoffe im Studium selbst erarbeiten muß... muß sich wohl in den letzten 30 Jahren geändert haben.

Wenn Du etwas zu zwei Begriffen suchst, deren Zusammenhang Dir unklar ist, dann kannst Du etwas nutzen, das mir damals nicht zur Verfügung stand: Internet-Suchmaschinen. Mit Deinem (hoffentlich) vorhanden Hintergrundwissen über Kapitalmärkte sollte es Dir möglich sein, dann einen Schwerpunkt zu wählen, der Dir liegt... geldpolitische Aspekte, wirtschaftliche Aspekte und Risiken, Management von Geldmengen und Inflation durch Zentralbanken, Auswirkungen auf Privathaushalte, Gefüge der Weltwährungen und Wechselkurse, Goldstandard, Währungsreserven... oder Du nimmst Dir ein aktuelles Thema wie z.B. Russland und den Rubel.

20 Minuten sind 6-7 Folien, die Du zeigen kannst. Das ist nicht viel. Daher sollte es ein klar abgegrenztes Thema sein, das Du verstehst.

Hilfreich könnte auch diese Suchmaschine sein, die ein automatisches Clustering durchführt: www.clusty.com Gib doch mal die passenden englischen Begriffe ein.

Ich hoffe mal, das Du bei deiner Eigenrecherche schon bis zu diesem Link vorgedrungen bist ...;-)

http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4hrungspolitik

Wenn Du die Aufzählung direkt am Anfang des Artikels als "Eselsbrücke" benutzt, solltest Du so ziemlich alle Aspekte im Referat zumindest streifen können.

Falls Du nun zum ersten Mal diesen Link zur Kenntnis bekommst, solltest Du noch Mal überlegen, ob ein Studium für dich der richtige Weg ist?

3

Natürlich ;) Ich will jedoch auch kein Referat halten, das vollständig auf Wikipedia basiert. Ich habe mich auch schon nach Literatur umgesehen. Ich wollte lediglich ein paar Anregungen und Tipps erhalten.

0

Wird der Einfluss der Demografie auf Renten und Wohlstand überschätzt bzw. dramatisiert?

Eine zunehmende Produktivität und Effizienz sorgt doch für einen gewissen Ausgleich. Trotz steigender Lebenserwartung und mehr älteren Menschen steigt z.B. das BiP fast durchgehend.

...zur Frage

Warum steht die Deutsche Bahn wirtschaftlich so schlecht da?

Die Deutsche Bahn verhängt laut Medien einen Ausgaben-Stopp wegen schlechter wirtschaftlicher Lage. Warum hat die DB trotz externer Berater etc. solche Probleme?

Das Netz mit der Infrastruktur befindet sich ja vielfach in einem schlechten Zustand und wurde in der Vergangenheit schon stark vernachlässigt. Was läuft da schief?

...zur Frage

Kann eine Bank ihre Rechtsansicht erzwingen?

Hallo erstmal ich habe da mal ne Frage, und zwar stellt sich mir folgendes Problem dar : Bei einer Baufinanzierung sind Bedingungen zwischen Bank und Kunden vereinbart. Die Grundpfadrechte werden mit entsprechendem Verwendungszweck versehen und die Grundschuld als Hypothek ins Grundbuch eingetragen. Nun die Frage : Durch die Grundschuld verpflichtet sich der Kreditnehmer, den monatlich vereinbarten Zins in der vereinbarten Laufzeit zu tilgen. Ansonsten bestünde für die Bank die Möglichkeit der Pfändung Wenn nun aber nicht der Kreditnehmer, sondern stattdessen die Bank sich nicht vertragsgemäß verhält ( z. B. durch Forderung zu hoher Monatsraten o. Ä ) und der Kreditnehmer nicht gewillt ist, die überhöhten Raten zu zahlen : Welche Möglichkeit gibt es überhaupt für Bankkunden, sich zu wehren, denn bei Nichtzahlung darf die Bank doch pfänden, oder ?

Danke schonmal..

LG, lazyjo...

...zur Frage

Wieso sagen alle, dass die Entwicklungsländer benachteiligt sind durch die Globalisierung?

Hallo :)

Seit einigen Stunden haben wir das Thema Globalisierung in unserem Leistungskurs. Wenn ich mein Buch so durch blätter (und auch Schlagzeilen bei Handelsblatt etc durchlese) fällt mir auf, dass immer behauptet wird, dass die Globalisierung sich schlecht auswirkt für die Entwicklungsländer, so heißt es in unserem Buch zb "Globalisierungsverlierer: mehr Armut in Südasien und Afrika" oder "Die größten Gewinner sind die Industrieländer". Aber das stimmt doch gar nicht, die Industrieländer verlieren doch Arbeitsplätze durch die Verlagerung im Ausland ? Oder habe ich da etwas falsch verstanden? Im großen und ganzen kann es doch nicht den Industrieländern schaden? Eine weitere Überschrift lautet: "WENIG WACHSTUM FÜR ARME Gerade reiche Länder profitieren von Globalisierung". Also wieder die Behauptung reiche Länder profitieren nur. Hat das etwas mit Freihandelsabkommen und Dumping Preisen zu tun?

Danke schon mal für die Hilfe Liebe Grüße kaijanem

...zur Frage

Wie harmlos/gefährlich ist der Finanzriese BlackRock einzuschätzen?

Das Imperium von BlackRock verteilt sich weltweit auf mehr als 1000 Tochtergesellschaften und es wird ein Vermögen von ca. 6. Billionen Dollar verwaltet. Sicherlich besteht dadurch auch auf Einfluss auf die Politik und Wirtschaft allgemein. Können solche Unternehmen gefährlich werden für eine Wirtschaft/Gesellschaft?

...zur Frage

Wer ist haftbar zu machen?

Hallo erstmal, in der Regel ist der Kaufpreis bei einem Immobilienverkauf ja nach Mitteilung der Fälligkeit durch den Notar, die nach Vorliegen der Löschungsbewilligung gegeben ist , innerhalb einer bestimmten Frist fällig. Bei Verzug einer Vertragspartei ( z. B.wenn der Verkäufer die Immobilie nicht fristgerecht räumt .. ) hätte die jeweilige Gegenpartei das Recht zum Rücktritt vom Vertrag.

Frage : Wer wäre eigentlich haftbar zu machen bzw. hätte welche Rechte, wenn die Bank als eingetragener Besitzer der Grundschuld die Löschungsbewilligung nicht erteilt, der Verkäufer lt. Vertrag nicht persönlich haftbar zu machen ist und die Fälligkeit daher nicht zustande kommen kann, da die Voraussetzungen zum Notarvertrag fehlen ?

Vielen Dank schonmal im Voraus.

LG,lazyjo...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?