Exxon verdient 45 Mrd USD in 2012, schlägt die Erwartungen, aber Aktie fällt! Warum???

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Buy the rumour, sell the news.

Wenn die Zahlen jetzt gut sind, dann stellt sich doch die Frage, ob das Geschäft wirklich so weitergeht. Also verkauft man.

Bei der Deutschen Bank sind die Daten schlecht, d.h. es geht nun ggf. wieder bergauf. Also kauft man.

Es gibt andere Werte, die fallen bei schlechten Nachrichten.

Es wird an der Börse immer nur die Zukunft gehandelt, nicht die Vergangenheit oder Gegenwart. Daher kommt es auf die weitere Perspektive an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind häufig ganz normale Reaktionen der Börse.

Wenn Analysten ein besseres Ergebnis zum dem schon guten erwartet haben, wird verkauft und die Aktie fällt. Dann haben vielleicht etliche auf einen besonderen Kurssprung gewartet, der kam dann nicht und dann steigen ebenfalls aus.

Schlechte Ergebnisse zusammen mit der Vorstellung von guten Maßnahmen, oder ein erheblicher Einfluss von Einmalauswirkungen können auch bei schlechten Ergebnissen zum Kauf anreizen und dann steigen eben die Aktien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

an der Börse wird die Zukunft gehandelt. Zusätzlich kommt es oft vor, dass bei schlechten Ergebnissen die Aktien steigen und umgekehrt.

Hier spielt die Erwartung für die kommenden Monate eine Rolle. Erklärungen kann man immer finden, egal was passiert. Aber erklärbar ist die Börse nicht, da viele Emotionen, viel Psychologie mitspielt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?