externer Mitarbeiter/ Freiberufler und Auslagen. Wie gestalten?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

die Diskussion kenne ich. Ein Externer kann jedoch nicht so behandelt werden wie ein Angestellter.

Der Freiberufler bucht alles selbst auf seinen Namen, zahlt alles selbst und rechnet dann die Kosten ab. Dabei kommen wieder die Regeln in Betracht, die auch bekannt sind bei Angestellten - wie Tagespauschalen (sofern keine andere Regelung).

Der Freiberufler kann auch über Pauschalen abrechnen, tut er das jedoch nicht, so kann er auf Belegbasis abrechnen. Viele Firmen wollen dann "USt-Neutralität" in dem Sinne, dass aus den Ausgaben nur die Nettobeträge bei der Berechnung genommen werden.

Der Freiberufler rechnet dann die Kosten ab - mit USt, wenn kein KU, ohne USt, wenn KU.

TaxQA 21.05.2013, 23:57

gut. Dann sieht unser Externer die Welt anders. Dann spreche ich noch mit ihm.

0

Was möchtest Du wissen?