Existenzgründung: Maximale staatliche Förderung für die Verwirklichung meiner Geschäftsidee?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

lieber hoplla, ich habe mich auch gerade selbständig gemacht und über 10.000 euro an förderung erhalten. war ganz einfach, denn mein unternehmensberater hat mich wirklich toll und kostenfrei (da staatlich gefördert) beraten. kann dir folgenden service empfehlen: Werbung durch Support gelöscht einfach über das formular anfragen und schon bekommst du einen staatlich geprüften gründungsberater an die seite gestellt. das ganze hat mich keinen cent gekostet und mir echt super weitergeholfen!

Wenn Du die Förderung/Zuschüsse über die Arbeitverwaltung meinst, dann hängt es erstmal davon ab, ob Du aus dem ALG I, oder dem ALG II startest.

Der Gründungszuschuss gilt für ALG I, das Einsteigsgeld für ALG II.

Beim ALG I besteht die Förderung in der Hauptsache darin, das bis zu einem Jahr weitergezahlt wird, zuzüglich eines Zuschusses.

Diese Teile, also die der Arbeitsverwaltung reichen vermutlich nicht. Informiere Dich mal über die Möglicheiten der KfW. Erst das gesamtpaket ist das interessante.

Die Beträge der Arbeitverwaltung dienen mehr dem Unterhalt in der Startphase. die KfW kann die Finanzierung des Vorhabens mit der Hausbank sicher stellen.

Als ich mich selbstständig gemacht habe, war ich ebenso nicht gerade vom ersten Geldregen gesegnet. Der richtige Ansprechpartner hier ist ein Unternehmensberater. Gerade habe ich diesen Artikel bei Focus.de gelesen.

Hier kann man sich online beraten lassen und ebenfalls stellt dabei der Unternehmensberater einen Antrag auf Förderungen und Zuschüsse: http://unternehmen.focus.de/kredit-fuer-selbststaendige.html

Viel Erfolg euch allen!

Was möchtest Du wissen?