Existenzgründung & Startkapital

3 Antworten

Hallo,

zunächst würde ich mich an Förderbanken wenden und sehen ob man Förderungen in Anspruch nehmen kann. Auch Gründungsberater oder sonstige Angebote werden oft subventioniert, also einfach mal bei der KfW anfragen.

Für die weitere Finanzierung ist eine Bank sicherlich eine seriöse Anlaufstelle, vielleicht aber nicht die günstigste. Evtl. können alternative Finanzierungsarten, wie Leasing oder Finetrading (je nach Branche) von Vorteil sein und den anfänglichen Kapitalbedarf mindern.

Vermieter will dass meine Kaution auf sein Konto überwiesen wird?

Einen schönen guten Abend an alle!

Folgendes Problem. Ich bin im Oktober 2008 aus meiner alten Wohnung ausgezogen, und habe mit dem Vermieter abgemacht, dass er meine Kaution noch nicht auszahlt da noch Nebenkosten zu erwarten waren. Eine ganze Reihe von Nebenkosten (musst ich in Raten abzahlen, deswegen hats so lange gedauert) sind endlich beglichen. 265 Euro stehen noch offen, und eine Heizungskostenabrechnung soll noch folgen. Nun machte ich mit dem Vermieter aus, dass er doch bitte die ausstehenden Kosten mit der Kaution verrechnen soll, und mir den Rest der Kaution auszahlt. Daraufhin bekam ich jedoch ein Schreiben vom Vermieter das ich unterschreiben soll. In dem Schreiben steht:

Einverstädniserklärung zur Kautionsauflösung: Herr/Frau xxx erklärt sich damit einverstanden, dass der Kautionsbetrag auf das Konto des Vermieters überwiesen wird.

Meine Fragen:

Warum auf das Konto des Vermieters? Lauf ich da nicht Gefahr meine Kaution zu verlieren?

Wie findet generell eine Kautionsauflösung statt?

Und die bevorstehende Heizungskostenabrechung. Hat der Vermieter nach Ablauf der 12 Monate noch Anspruch darauf?

Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir Antworten dazu geben könntet.

Liebe Grüße

...zur Frage

online Kreditantrag was speichern Banken ,Rückruf, Datenschutz

Hallo Community, vor kurzem hatte ich KOntakt zu mehreren online Kreditbanken , da ich ein Darlehen für ein neues KfZ aufnehmen wollte. Navhdem ich diverse Anträge gestellt hatte, war ich über nachstehende Fakten bzw Datenschutz beunruhigt. 1) Nahezu alle online Banken riefen kurz nach dem Online Antrag bei mir an und erkundigten Sich" ob alles währewnd der Antragsstellung in Ordnung gewesen sei." Meine Frage, dürfen die das überhaupt ohne das ich die Unterlagen verschickt habe, und wenn ja zeichnen die diese Gespräche auf ( Datenschutz!) Welchem Zweck dienen diese Anrufe wirklich ( zu überprüfen ob es mich überhaupt gibt,welchen Eindruck ich am Telefon mache oder ähnliches)

2) In diesem Zusammenhang hat ein bekannter von mir etwas unglaubliches geäussert, nämlich das eine Internetseite existiert auf der die online Banken die Sozial-und Rentenbeiträge jedes Arbeitnehmers prüfen könnten,als auch meinen genauen Verdienst. Welche Seite bietet so was unglaubliches an ? wo bleibt der Datenschutz? 3) Zusätzlich wollten fast alle meine Original Kontoauszüge. Legen die Die etwa meiner Hausbank vor oder was. I Ich bitte nur diejenigen auf merine Fragen zu antworten. die selbst berio Banken arbeiten oder im Finanzwesen tätig sind, möglichst detailreich. Im Voraus besten Dank Marcel

...zur Frage

Müssen Rentner Studiengebühren entrichten? Steuerlich absetzbar?

Ich habe im Zug einen Kinderarzt im Ruhestand kennengelernt, der einmal pro Woche zum Rentnerstudium nach München fährt. 1. Muß dieser Mann, wie jeder andere Student auch Studiengebühren zahlen? 2. Sind diese steuerlich absetzbar?

Würde ich interessieren - kann ihn selbst nicht fragen, da ich diese Strecke nur einmal gefahren bin. Danke und schönen Abend!

...zur Frage

Wie erstellt man einen Businessplan für Existenzgründer - gibt es irgendwo eine gute Vorlage?

Wie erstellt man einen Businessplan für Existenzgründer - hat das schon mal jemand gemacht? Kann man das selber machen oder muss das ein Steuerberater machen - das ist dann aber nicht billig, oder? Gibt es irgendwo eine Vorlage oder ein Formblatt dazu? Das Arbeitsamt sagt quasi nur - dann machen sie mal....... - wer hat einen Tipp für mich?

...zur Frage

Allgemeine Fragen zur ersten Steuererklärung?

Guten Abend,

wie eingehend erwähnt, habe ich einige Fragen zum erstellen/abgeben meiner ersten Steuerklärungen für die Jahre 2016/2017.

In beiden Jahren in einem normalen Angestelltenverhältnis, keine sonstigen Einnahmen, Immobillien, oder Zinserträge.

  • 2016

Beschäftigungszeitraum: 01/07 - 31.12
Ca. 12.000€ Lohn 1.150 Lohnsteuer, 1.100 RV, 1.000KV

  • 2017

Beschäftigungszeitraum: 01/01 - 28.02 , Anzahl "U": 1
2.700€ Lohn, 230 Lohnsteuer, 250 RV , 240 KV

Beschäftigungszeitraum: 26.06 - 31.12, Großbuchstabe "S"
Ca. 13.200 Bruttolohn. 1.300 Lohnsteuer, 1.200 RV, 1.100KV
Diese Steuererklärung hat sowohl meine Steueridentifkationsnummer sowie eine etin. Hat das eine Relevanz oder kann ich einfach meine Nummer angeben ?

In den anderen Monaten war ich arbeitssuchend und habe ALG II bezogen.

Nachfolgend meine Fragen:

Nach meinem Kenntnisstand benötige ich den Hauptvordruck, Anlage N und die Anlage Versorgeaufwand und übertrage einfach nur die Werte aus meinen Lohnsteuerbescheinigungen oder ?

Reicht es im Jahr 2017 die Summen der Lohnsteuerkarten zu addieren oder benötigt jede ihre eigene Anlage N ?

Da ich in beiden Jahren nicht über Werbungskosten > 1000€ komme , kann ich diese Felder unausgefüllt lassen, da automatisch der Pauschbetrag von 1000€ greift, richtig ?
Für das Jahr 2018 komme ich allerdings sowohl mit dem "Kilometergeld" sowie mit den tatsächlichen Kosten für mein Ticket über die 1000 Euro, da sollte dann der höhere Betrag ausgetragen werden ?

Bezug von ALG II ist nicht relevant bzw spielt nicht in die Berechnung mit ein oder ?
Könnten evtl. Steuerückzahlungen dazu führen, dass von mir Rückzahlung von ALG II gefordert wird ?

Bei Angabe meiner Daten in ein Steuerprogramm kann ich pro Erklärung eine Rückzahlung von 1,300€ erwarten, da ich mich bisher damit noch nicht auseinander gesetzt habe, wie ist dieser "hohe" Betrag zu erklären bzw. ist er plausibel ? Ich dachte evtl. Zurückzahlungen kommen vorallem durch hohe Werbungskosten oder ähnliche Umstände (großes Arbeitszimmer etc) zustande.

Falls sich wer bisher hier hin durchgekämpft hat und evtl sogar weiterhelfen konnte, danke und noch einen schönen Abend.

...zur Frage

Marktkapitalisierung am Beispiel eBay

Guten Abend, ich habe kurz eine allgemeine Frage zur Berechnung der Marktkapitalisierung. Dies ist ja Anzahl der Aktien x Börsenkurs. Wenn ich als Beispiel die Aktie eBay betrachte, finde ich auf den beiden Websites wallstreet-online.de/aktien/ebay-aktie/bilanz und boerse.de/fundamental-analyse/eBay/US2786421030 folgende Zahlen:

Marktkapitalisierung auf beiden Seiten 49.258,70 Anzahl der Aktien 1.294,00

Jetzt stellt sich die Frage, mit welchem Börsenkurs man rechnet. Kennzahlen wie KGV etc. rechnet man ja mit dem Closing Kurs des jeweiligen Geschäftsjahres. Für eBay war das 2012 50,90USD. Rechne ich mit dem Wert die Marktkapitalisierung raus komme ich aber weit über die 49 Mrd. Auf der Website Wallstreet-online.de steht ein durchschnittlicher Börsenkurs von 38,07 - kann mir jemand verraten, anhand welcher Datenbasis ich diesen ermittle? Vielen Dank und noch einen schönen Abend. Beste Grüße Celine

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?