Exfreund zahlt die Miete nicht, was kann ich tun?

3 Antworten

Hallo,

hat er den Mietvertrag mit unterschrieben oder hast du das alleine gemacht?

Alles in allem solltest du jetzt folgendes machen: Geh bitte zum Amtsgericht bei dir vor Ort und suche doch das sogenannte Mahngericht auf. Dort wird man mit dir dann einen Mahnbescheid erstellen, der deinem Ex gerichtlich zugestellt wird.

Nach der Zustellung hat dein Ex nun 2 Wochen Zeit, um die verlangte Summe entweder zu bezahlen oder aber Widerspruch einzulegen. Legt er Widerspruch ein, kommt es zu einer Hauptverhandlung vor Gericht und er bekommt mächtig Probleme und weitere Kosten auferlegt.

Rechne aus, was er in der Zeit anteilig hätte zahlen müssen, setze alle weiteren Auslagen wie Porto, Telefon usw. mit in diese Gesamtrechnung, deklariere das ganze als Mietschulden. Das ganze kannst du dann als mündlichen Vertrag erklären, sofern ihr nicht etwas schriftlich festgehalten habt.

Die Zustellung des Mahnbeschiedes geht recht zügig voran - du kannst a auch noch mal darauf hinweisen das er sich im Mai ins Ausland absetzen will, dann wird da schon jemand eine Möglichkeit finden das noch schneller ablaufen zu lassen.

Ich drück mal die Daumen.

Keine schöne, aber dennoch eine Lebenserfahrung.

Chancen sehe ich nicht.

Kaum eine Möglichkeit. Mahnbescheid erlassen, das Gericht prüft nicht nach. Vielleicht erschrickt er so, das er doch noch zahlt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?