Ex-Frau Vollstreckt Unterhaltstitel nach beendeter Privatinsolvenz

2 Antworten

Interessante Fragestellung. § 40 InsolvenzO ist jedenfalls nicht einschlägig weil die Frau nicht Schuldnerin, sondern Gläubigerin der Ansprüche ist. Einen Anspruch haben bedeutet aber bekanntlich nicht auch, Geld zu haben. Da sich der Schuldner auf den Titel nie gemeldet hat nehme ich an, dass der Wert gegen Null tendieren dürfte. Und ein Einwand gegen die Vollstreckung könnte sich ohnehin nicht ergeben.

Ob der Titel vor -oder nach der Insolvenz vollstreckt wird, ist unerheblich, denn gemäß § 40 Insolvenzordnung nehmen familienrechtliche Unterhaltsansprüche, soweit sie nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens fällig geworden sind, an dem Insolvenzverfahren nicht teil.

Sie müssen und können unabhängig vom Insolvenzverfahren eingeklagt werden. Es handelt sich um eine insolvenzfreie Forderung.

Was möchtest Du wissen?