Evotec?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sieh Dir den kompletten Chart an.

Es handelt sich um eine der "Neuer Markt"-Aktien aus 2000, die in dem damaligen Kaufrausch völlig unrealistische Kurshöhen erreicht hat (bis ca. €92) und dann mit allen anderen gecrasht ist und sich seit dieser Zeit im Bereich um +/- €3,00 bewegt hat.

Diese Aktie gehörte aber im Gegensatz zu vielen anderen Windeiern zu denen mit Zukunftsperspektiven, die lediglich ihrer Zeit voraus waren. Leider war sie ihrer Zeit ziemlich sehr weit voraus, wie man jetzt sieht. Es gibt sicher viele Aktionäre, die noch aus dieser Zeit ihre Aktien im Depot haben.

Ich habe selbst keine Evotec-Aktien, aber verfolge die Aktie seit dieser Zeit, weil ein Freund von mir damals viel Geld damit verloren hat.

Es gab immer mal wieder gute Nachrichten, die auf einen Durchbruch hoffen  ließen, wie auch gegen Ende letzten Jahres. Aufgrund der Nachrichten hätte man schon diverse Male vorher einsteigen können und wäre ohne Stehvermögen enttäuscht wieder ausgestiegen.

Ende letzten Jahres war es aber endlich soweit. Solche "enormen" Entwicklungen werden nicht "angekündigt" und man "erfährt" nicht davon. Diesen Zeitpunkt einigermaßen zu treffen erfordert viel Aufmerksamkeit, eigene Recherche und Glück.

Das gilt genauso für "branchentypische Zeitschriften", "Trader" etc., auf deren Tipps ich nichts gebe. Da macht es oft nur die Masse der Tipps, um sich dann mit den paar erfolgreichen Tipps an die Brust klopfen zu können, die weniger erfolgreichen Tipps sind schnell vergessen.

Und wie kommt man ohne Recherche auf so eine Aktie? Wenn ein Kurs eine sehr "auffällige" Bewegung zeigt, gibt z.B. das Computerprogramm einen Hinweis und man recherchiert dann eben.

Natürlich lese ich auch "branchentypische" Zeitschriften, aber nur zur Information über die Fakten. Meine "Tipps" erarbeite ich mir dann selbst. Leider habe ich für Evotec den Zeitpunkt verpasst. Die Aktie wird m.E. weiter steigen, aber das Chance/Risko Verhältnis ist mir im Moment nicht attraktiv genug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
finanzfrage0810 12.10.2017, 12:13

Hallo,

danke für deine Antwort, ist für mich logisch nachvollziehbar und deckt sich mit meiner (noch recht kurzen) Erfahrung.

Jetzt habe ich folgende Frage:

"Und wie kommt man ohne Recherche auf so eine Aktie? Wenn ein Kurs eine sehr "auffällige" Bewegung zeigt, gibt z.B. das Computerprogramm einen Hinweis und man recherchiert dann eben."

Welches Computerprogramm nehme ich da? Idealerweise eines das nichts kostet, Freeware oder so oder eine andere möglichst kostenfreie Lösung.

Danke dir

0
Zappzappzapp 12.10.2017, 15:00
@finanzfrage0810

:-))

Als ich es geschrieben habe, dachte ich, dass diese Frage bestimmt kommt, ich hatte nur keine Lust , noch mehr zu schreiben. Der Text war mir sowieso schon zu lang geworden.

Das war von mir eher symbolisch gemeint.

Wahrscheinlich gibt es so ein Programm für "Normalverbraucher" gar nicht (oder?) und wenn, dann schon gar nicht kostenlos. Ich meinte eher, dass (zu) vieles bei den sogenannten "Profis" eben automatisiert abläuft und der Computerprogramme so etwas u.a. mit erledigt . Bei der Fülle von Informationen, die heute zur Verfügung stehen geht das ja auch letztlich kaum noch anders.

Als normaler Anleger, wenn Du dich selbst kümmern willst, bleibt Dir nur der konventionelle Weg (meine Meinung). Such einige für Dich interessante Aktien, informiere Dich, verfolge den Verlauf (manchmal über Jahre, wie bei Evotec) und dann kauf sie oder lass es. Letztlich braucht man immer ein wenig Glück und sollte nicht der Herde nachlaufen.

Nur Gewinne, das kann keiner. Wichtig ist, dass unterm Strich ein Plus bleibt. Das schaffen selbst "Profis" längst nicht immer, auch wenn sie immer diesen Eindruck erwecken möchten.

0

Ich habe auf der Internetseite der ING-Diba nachgeschaut:

Evotec steht derzeit bei etwas über 20 Euro. Nach Einschätzung der Analysten ist Kursziel etwa 15 Euro.

Angesichts dessen erscheint mir Evotec derzeit nur eine Anlage für Menschen zu sein, die nichts so sehr hassen wie ihr eigenes Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
finanzfrage0810 11.10.2017, 13:02

Bitte lies meine Frage noch mal genau! Ich habe mich explizit auf die Vergangenheit konzentriert und vom Kursanstieg der Vergangenheit gesprochen (und eben nicht von einem Einstieg jetzt). 

IngDiba: Schön und gut. Welchen Filter hast du gesetzt? Da kann man ja bei KGV filtern?

0

Hallo,

es freut mich natürlich sehr, dass Du gerade das Wikifolio hier aufführst, denn das ist das, welches ich verwalte. Wie der Name schon sagt ist es ein passiv betreutes Portfolio mit einem Momentum Hintergrund. Es werden nur die Werte gekauft, die in den letzten 12 Monaten zu den besten 20 aus DAX, MDAX, TecDAX und SDAX gehörten. Die Strategie basiert im Grunde darauf, dass eine Aktie, die in der Vergangenheit gut gelaufen ist auch weiterhin gut laufen wird. Das ist auch die vereinfachte Beschreibung von Momentum-Strategien. Bei solchen Strategien kann man als Betrachtungszeitraum den Zeitraum von wenigen Tagen bis hin zu vielen Monaten heranziehen, immer mit dem Gedanken, wenn die Aktie z.B. drei Tage hintereinander gestiegen ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass sie noch einen vierten Tag steigt. Dieser Momentumgedanke ist sogar wissenschaftlich belegt. Es ist also relativ leicht ohne Unternehmensanalysen zu studieren die vermeintlich besten Aktien zu finden, deshalb nutzen gerade bei Wikifolio sehr viele einen Momentumansatz und da Evotec in der Vergangenheit sehr gut gelaufen ist, ist die Aktie aus Momentumsicht weiterhin ein Kauf und wird somit auch in viele Wikifolios gekauft.

9 Analysten stufen die Evotec im Schnitt auf 1,77 (1=Kaufen, 2=Halten, 3=Verkaufen) mit einem durchschnittlichen Kursziel von 16. 3 der Analysten sagen Kaufen, 5 halten und einer stuft Evotec auf Verkaufen.

Die Bestände bei Wikifolio resultieren daher wohl eher kaum auf Grund der positiven Analysteneinschätzungen, sondern viel mehr auf Grund des Momentums. Mal schauen wie das Momentum nach dem 10% Rücksetzer aussieht, da ich allerdings ein langfristiges Momentum nutze wird es eher weniger Auswirkung haben, wenn man sich den Kursverlauf so anschaut.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
finanzfrage0810 12.10.2017, 12:21

Vielen Dank für deine Antwort.


"sondern viel mehr auf Grund des Momentums. "

Jetzt die Frage: Wenn das Momentum also nur der positive Kursverlauf der Vergangenheit und auch noch der letzten 12 Monate, was ist denn wenn eine Aktie die einen solchen Kursverlauf aufweist maximal überbewertet ist?

Ich meine auf Aktien zu setzen die einen "gesunden Kursverlauf" aufweisen, das macht auch Warren Buffet, ABER er kauft auch die die dann gerade unterbewertet sind und wo das Management passt (also kein "institutioneller Imperativ" vorhanden ist wie er es nennt)

Fakt ist: Es gibt es beim aktuellen Dax/S&P500 Stand sehr viele Aktien die einen positiven Verlauf in der Vergangenheit insbesondere der letzten 12 Monate hatte, wenn man also eine reine Momentumstrategie fährt, kann man auch einen Index-ETF kaufen. Aber wenn ich mir dein Wikifolio so anschaue, ist das schon sehr ausgewählt, du hast ja keinen Index eingekauft. Daher würde ich nochmal nachfragen: Wie hast du speziell von Evotec erfahren? Nur der positive Kursverlauf in der Vergangenheit kann es ja nicht sein, der war bei Evotec jahrelang nicht vorhanden und auf einmal macht es einen Schlag, deshalb gab es ja auch diese super Rendite.


Danke 




0
heinuun 16.10.2017, 10:23
@finanzfrage0810

Hallo,

wie die Zertifikatsbedingungen beim "passiv Momentum 12M" besagt, werden die Werte NUR auf Grund der Entwicklung der letzten 12 Monate gekauft und diese Anlagestrategie wird seit Auflage des Zertifikats genau so umgesetzt. Aus diesem Grund wurde auch Evotec gekauft.

Ich habe deshalb keinen ETF gekauft (halte eh nicht wirklich viel von ETFs) weil in einem solchen Index die schlechten und die guten Werte enthalten sind und ich möchte die Schlechten, so gut es geht, nicht im Portfolio haben.

Es kann schon sein, dass Aktien bei einer Momentum Strategie gekauft werden, die vermeintlich maximal überbewertet sind, es werden bei einer solchen Strategie auch keine Fundamentaldaten angeschaut, die spielen keine Rolle. Gleiches gilt für jede andere Strategie, die z.B. nur auf Charttechnik basiert. Denn es hat ja nichts mit fundamentalen Daten zu tun, wenn z.B. bei einer Kopfschulterformation die rechte Schulter niedriger ist als die linke, dass der Kursverlauf eher negativ verlaufen könnte. Man muss also genau unterscheiden, in was für Strategien man investiert. Zurück zu Deiner Frage: Wenn eine Aktie dann tatsächlich völlig überbewertet ist, dann wird sich das irgendwann im Kurs bemerkbar machen und somit wird diese Aktie die Anlagekriterien des Zertifikats nicht mehr erfüllen, was zum Ergebnis hat, dass die Aktie verkauft wird.

Ich hoffe, dass ich Deine Fragen beantworten konnte, falls nicht kannst Du gerne nachhaken.

VG

0

 Ist die Aktie in den klassischen Börsenbriefen oder bei branchentypischen Zeitschriften "Der Aktionär" o.ä. angekündigt worden?

Ich lese lieber Handelsblatt und da war viel zu lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wfwbinder 11.10.2017, 08:12

Ich  habe nochmal reingesehen. Der Jahresbericht ist sehr dick, sehr viel zu den Entwicklungen, Produkten usw. Die Bilanz ist ziemlich kurz dargestellt, die Erläuterungen knapp gehalten.

Eigenkapital 214 mio. dabei schon 93 Mio. aktivierte Firmenwerte.

Die Marktkapitalisierung ist dagegen 2,97 Mrd. also mehr als das 25fache des Sachwerts. 

Gut, der Wert der Patente ist natürlich nicht angegeben, aber 2,85  Mrd. als Wert der Patente? 

Wert der Paptente das 100fache des Jahresgewinns? das fast 20fache des Umsatzes?

Wenn ich Evotec im Portfolio hätte, würde ich einen Stopp loss setzen und warten.

Da ich keine habe, werde ich auch keine mehr kaufen.

3
finanzfrage0810 11.10.2017, 13:11
@wfwbinder

Danke für deine Einschätzung, die ich logisch nachvollziehen kann.

Spannend wäre für mich gewesen: Wie haben die ganzen Trader so früh davon erfahren? War der KGV mal sehr gut oder waren es Nachrichten oder Pressemitteilungen über veröffentlichte Medikamente... Das war es was mich interessiert hat.

Von daher auch danke für deine Rückmeldung hinsichtlich Handelsblatt (auch wenn ich selbst nichts davon halte weil für meinen Geschmack zu viele Politik und Allerweltsnachrichten darin sind... Hat denn das Handelsblatt zu einem so frühen Zeitpunkt über Evotec berichtet oder erst nachdem der "Hype" geschehen ist? Also hätte man als Handlesblattleser "in den Hype" gekauft?

PS: Mit dem Begriff Hype will ich jetzt keine Beratung abgeben, aber es ist zumindest mein Eindruck.

0
wfwbinder 11.10.2017, 15:38
@finanzfrage0810

Da wurde schon berichtet, aber eben auch über die Branche und das Umfeld und es werden eben auch die Pflichtmitteilungen und die Abschlüsse veröffentlicht.

Ich denke nicht, dass die Fonds den Aktionär, oder Börse online  lesen. Die sind es doch, die mit ihren Käufen einen Kurs nach oben bringen, nicht die Privatanleger, die mit Posten von 500,- bis 5.000,- Euro dealen.

Diese "Börsendienste" sind ja nicht schneller und besser als die Analysten der Institute.

0
heinuun 11.10.2017, 18:57
@wfwbinder

"dass die Fonds den Aktionär ... lesen" andersherum gab es das allerdings! Fonds kauft und dann kam die Empfehlung im Aktionär, war nen riesen Skandal zur Neuen Markt Zeit, da das Fondsmanagement mit dem Verlag verbandelt war!

0

Was möchtest Du wissen?