EÜR: 10-Tage-Regel - zu welchem Jahr gehört die Umsatzsteuer?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Freiberufler hast Du vermutlich einen Antrag auf Ist-Besteuerung gem. § 20 UStG - https://www.gesetze-im-internet.de/ustg_1980/__20.html - gestellt. In dem Fall entsteht die USt mit Ablauf des Voranmeldungszeitraums, in dem die Zahlung Dir zugeflossen ist. Bei Zahlungseingang im Dezember ist die USt also in der UST-Voranmeldung Dezember auszuweisen.

Etwas anderes ist, wann Du die USt an das Finanzamt abführst. Wenn die USt zum 10. Jan. an das Finanzamt abgeführt wird, mindert das im Jan. den Gewinn.

Ob Deine Zahlung als regelmäßig wiederkehrende Einnahme oder Ausgabe gelten kann, ist für mich nicht klar erkennbar. Schau mal nach: https://steuerberater-verband.de/2019/02/25/neues-zur-anwendung-der-10-tagesregelung/

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ist- oder Sollbesteuerung?

Ist-Besteuerung

0
@winklerglueck

Dann ist die USt erst mit Vereinnahmung im Januar abzuführen. Kommt also in die USt-VA 01.2020.

2

Was möchtest Du wissen?