EU Rente und ALG

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo HilfeHilfe,

Sie schreiben:

EU Rente und ALG<

Antwort:

Es kommt immer auf den jeweiligen Einzelfall an!

Siehe hierzu z.B. unter folgendem Link:

http://www.deutsche-anwaltshotline.de/rechtsberatung/101520-anspruch-eines-beziehers-der-erwerbsminderungsrente-auf-arbeitslosengeld

Auszug:

Anspruch eines Beziehers der Erwerbsminderungsrente auf Arbeitslosengeld

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer

Stand: 05.01.2010

Frage:

Ich habe seit mehr als einem Jahr eine teilweise Erwerbsminderungsrente in voller Höhe (unbefristet) und arbeite noch im Rahmen der Hinzuverdienstgrenze. Aufgrund meiner körperlichen Einschränkungen schaffe ich meinen Job aber trotzdem nicht. Mein Arbeitgeber und ich überlegen das Arbeitsverhältnis im gegenseitigem Einverständnis aufzulösen. Ich bin über 50. Wenn das Arbeitsamt mich nicht mehr vermitteln kann, erhalte ich dann trotzdem Arbeitslosengeld zusammen mit der Rente? Und wenn ja, wie lange? Ich habe gehört, dass die Möglichkeit besteht, dass die teilweise Erwerbsminderungsrente umgewandelt wird in eine voll Erwerbsminderungsrente. Ist das korrekt?

Antwort:

Sehr geehrte Mandantin,

Ihre Fragen kann ich wie folgt beantworten:

  1. Auch die Bezieher einer teilweisen Erwerbsminderungsrente haben grundsätzlich Anspruch auf Arbeitslosengeld. Arbeitslosengeld kann aber nur erhalten, wer für eine Vermittlung zur Verfügung steht. Probleme können auftreten, wenn der Arbeitslose aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage ist zu arbeiten. Er steht dann für Vermittlungsbemühungen objektiv nicht zur Verfügung.

Eine nur teilweise Erwerbsminderungsrente sagt aus, dass der Arbeitslose noch teilweise arbeiten kann. Sie sollten daher bei der Beantragung des Arbeitslosengeldes nicht zu sehr auf Ihre Erkrankung hinweisen, sondern eher Ihre Arbeitsfähigkeit unterstreichen.

  1. Eine Erwerbsminderungsrente wird nur gezahlt, wenn die Hinzuverdienstgrenzen nicht überschritten werden.

Ihre individuelle Hinzuverdienstgrenze ergibt sich aus Ihrem Rentenbescheid (meist auf einem der letzten Blätter).

Maßgeblich für die Berechnung der Hinzuverdienstgrenze ist allerdings nicht das tatsächlich ausgezahlte Arbeitslosengeld sondern das Einkommen aus dem das Arbeitslosengeld berechnet wird (also Ihr jetziges Einkommen). Damit ruht während des Bezuges von Arbeitslosengeld im Regelfall die Rentenzahlung.

Sie sollten gleichwohl Arbeitslosengeld beantragen, da dieses im Regelfall höher ist als die teilweise Erwerbsminderungsrente.

  1. Um ungekürztes Arbeitslosengeld zu erhalten, kann ich vor dem Abschluss eines Aufhebungsvertrages nur warnen. Dieses wertet die Agentur für Arbeit als Mitwirkung an der Beendigung des Arbeitsverhältnisses und verhängt eine 3-monatige Sperre wegen selbst herbeigeführter Arbeitslosigkeit. Damit verkürzt sich zugleich die Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes um 3 Monate. Klüger ist es da eine Kündigung des Arbeitgebers aus betrieblichen Gründen hinzunehmen. Soll eine Abfindung vereinbart werden, bietet sich der Weg über § 1a KSchG an. Eine in diesem Rahmen gezahlte Abfindung ist unschädlich gegenüber der Agentur für Arbeit.

  2. Die Bezugsdauer richtet sich nach der Dauer der Vorbeschäftigung und Ihrem Alter. Eine Vorbeschäftigung von mehr als 30 Monaten unterstellt, beträgt die Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes ab 50 Jahre 15 Monate und ab 55 Jahre 18 Monate.

  3. Die teilweise Erwerbsminderungsrente wandelt sich als sogenannte "Arbeitsmarktsrente" in eine volle Erwerbsminderungsrente um, wenn Ihnen innerhalb von 6 Monaten keine geeignete Stelle vermittelt werden kann.

Praktisch sollten Sie also zunächst Ihren Anspruch auf Arbeitslosengeld ausschöpfen und ca. 2 Monate vor seinem Ende bei der DRV die "Arbeitsmarktrente" beantragen. Damit ist gewährleistet, dass Sie während der ganzen Zeit einen vollen Lohnersatzanspruch haben und nicht nur von der halben Erwerbsminderungsrente leben müssen.

Fazit:

Die Sachlage ist sehr komplex und Sie sollten sich ggf. von einem Rechtsbeistand für Sozial- und Arbeitsrecht beraten lassen!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

super 1a Sahne antwort !

1

Wird die EU-Rente auch vollständig nach Thailand gezahlt?

Habe EU-Rente beantragt und möchte mein weiteres Leben in Thailand verbringen. Kann ich die vollständige Auszahlung der Rente nach Thailand erwarten oder muss ich mit Abzügen rechnen?

...zur Frage

Ich arbeite noch 3 Jahre Vollzeit und habe ab sofort einen Anspruch auf eine Betriebsrente eines Ex-Ag's. Kann ich neben dem Gehalt die Betriebsrente beziehen?

Lt. Betriebsvereinbarung habe ich mit dem Erreichen des 60. Lebensjahr den Anspruch auf meine Betriebsrente. Jedoch arbeite ich weiter in Vollzeit bis zum Alter 63 + 10 Monate, danach gehe ich in vorzeitige Rente ohne Abzüge wegen Schwerbehinderung.

...zur Frage

Gibt es eine Bearbeitungsfrist bei der Beantragung der EU-Rente?

...zur Frage

Volle EU Rente, 100% Behinderungsgrad, Pflegegrad 2. Darf ich einen 450 €Job annehmen,?

Hallo, ich erhalte volle EU Rente, habe einen Schwerbehindertengrad von 100% und eine Pflegegrad 2.

Mein ehemaliger AG bietet mir einen Minijob (450€) bei einer 7,75 Wochenstunden Leistung. Mehr schaff ich eh nicht.

Wie wirkt sich das auf die EU Rente und Pflegegeld aus.

...zur Frage

Nebenverdienst bei unbefristeter EU Rente erlaubt???

Mein Vater ist 63 Jahre alt und erhält die unbefristete EU Rente. Darf er nebenbei arbeiten? Wenn ja wieviel darf er maximal hinzuverdienen, ohne das ihm die Rente gekürzt wird und wieviele Stunden darf er maximal am Tag arbeiten?

...zur Frage

Erwerbsminderungsrente umwandeln

Meine EU Rente ist befristet .diese Rente will ich Umwandeln in eine Rente mit 63 ohne Abzüge da ich 45 Arbeitsjahre voll habe. Bei der EU Rente habe ich 10,2% Abzüge da ich mit 60,2 Jahre in EU Rente bin. Warum sollte das nicht gehen??????. Hoffe auf eine Antwort Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?