ETW und 1600 Euro Rente - muss man sich da am Pflegeheim für Mutter beteiligen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo meisi, eine selbstbewohnte Wohnung muß Deine Freundin auf keinen Fall für den Eltern-Unterhalt einsetzen. Aber von der Netto-Rente von 1600 Euro (wenn sie nicht noch Raten oder wichtige Versicherungsbeiträge abziehen kann) würde sie schon noch ca. 200 Euro für den Eltern-Unterhalt "abdrücken" müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das braucht sie nicht befürchten, denn am besten geschützt ist Vermögen, das sie in ein selbst genutztes Eigenheim oder eine selbst genutzte Eigentumswohnung investiert hat (BGH, Urteil vom 07.08.2013, Az. XII ZB 269/12).

Selbst genutztes Wohneigentum bleibt bei der Vermögensbewertung für den Elternunterhalt zwar nicht völlig unberücksichtigt, weil das zu einer ungerechtfertigten Besserstellung von Immobilienvermögen führen würde. Sie kann aber nicht gezwungen werden, es zu verwerten, wenn der Wohnraum den Verhältnissen angemessen ist. Denn sie muss für die Zahlung von Elternunterhalt keine spürbare und dauerhafte Senkung Ihres berufs- und einkommenstypischen Lebensstandards hinnehmen.

Mehr hierzu bei: http://www.finanztip.de/elternunterhalt-schonvermoegen/#ixzz2s6HaR7YP

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blnsteglitz
01.02.2014, 20:31

du warst schneller.......

2
Kommentar von wfwbinder
01.02.2014, 21:23

beide antworten, damit wenigstens eine die chance auf die hilfreichste hat.

0

Was möchtest Du wissen?