Die ETW-Finanzierung für den Kauf einer 3. Eigentumswohnung ist bisher gescheitert, habt Ihr einen Rat?

7 Antworten

Hallo lieber vindsvalur,

das Problem hatte ich auch vor einigen Monaten. Ich wollte ein Reihenhaus für 500.000€ mit 50.000€ EK und einer kleinen ETW im Wert von 90.000€ als Sicherheit kaufen . Jedoch wurde ich persönlich bei jeder Bank abgelehnt. Dann hab ich nach einer Baufinanzierungsfirma gesucht und hab mit vielen telefoniert und hab mich dann mit der Baufipool aus Waiblingen zusammengesetzt und die haben mir dann alles innerhalb weniger Tage fertig gemacht. Das einzige das ich machen musste war der Baufipool ein paar Unterlagen zu schicken und die haben mir dann durch ihre vielen Bankkontakte einen Zinsgünstigen Kredit vermittelt. Also sehr empfehlenswertes Unternehmen. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

mfg:)

DEine Finanzierung scheitert nicht an Deinen Sicherheiten, sondern ganz einfach am geringen Einkommen.

Du brauchst jetzt 144.000,- Euro um eine Wohnung zu kaufen.

2/3 Davon kannst Du aus dem Verkauf der zur Zeit bewohnten Wohnung tilgen.

Den übrigen Betrag kannst Du in einem Jahr wohl aus der RV Auszhalung stemmen.

Es ist also keine klassische Immobilienfinanzierung die Du benötigst, sondern ein Zwischenkredit. Aber dieser kostet sagen wir mal 5 % Zinsen. das sind bis zum Verkauf der Wohnung ca. 600,- im Monat. wie willst Du die von 1.000,- Euro im Monat zahlen?

Das sind einfach die Fragen, die sich die Bankleute stellen.

Und stelle Dir vor, der Verkauf Deiner selbstbewohnten Wohnung klappt nciht wie erwartet, was stellst Du dann hier ein, wenn Die Bank den Kredit kündigt und die Zwangsversteigerung einleitet.

Zunächst einmal schönen Dank allen Antwortenden. Ehrlich gesagt die erste Antwort ist die einzige die weiterhelfen könnte. Analysen waren weniger gefragt Lösungsvörschläge bewegen die Zukunft positiv und das ist das einzige was hilft. Allerdings ist mein Fall so Komplex das einige Fakten vertauscht wurden bzw. fehlten: 1 ETW = Selbst bewohnt soll im eigenen Besitz bleiben 2 ETW = 350,- Nettomiete soll verkauft werden für 100000,-Euro 3 ETW= 560,- Nettomiete soll gekauft werden für 144000,-Euro wenn alles gut geht hätte ich in einem Jahr 120 bis 130 tsd Euro Überschuß. Hätte noch 20000,-Euro Restschuld(Kauf der neuen (3) ETW, 560,-Euro Nettomiete, 1000,-Euro Rente plus mietfreiem(300 bis 400 Euro) wohnen in meiner (1)ETW. Rein rechnerisch habe ich dann ein Einkommen von fast 2000,-Euro um 20tsd.Euro Restschulden abzuzahlen.Weiterhin eine Rentenversicherung (30tsd). Ich hör mal was die RV Banken zu einer fast 200% Absicherung für eine einjährige Zwischenfinanzierung sagen.

BahnCard 100 wer soll bezahlen?

Hi, ich wohne ca. 100 km entfernt von meinem Arbeitgeber. Dort fahre ich 2 - 3 mal pro Woche hin. Dazu reise ich einmal pro Woche beruflich nach Berlin, Hamburg, München etc., wo ich meistens 2-3 Tage verbringe.. Ich benötige dafür eine BahnCard 100.

Ich habe die Wahl:

1) ich kann selber für meine BahnCard bezahlen, dazu bekomme ich zzgl. 350 Euro Bruttolohn (BahnCard 100 kostet mittlerweile 350 Euro).

ODER

Ich kann meine BahnCard 100 von der Firma bezahlen lassen, dazu bekomme ich dann 350 Euro weniger Bruttolohn

was ist für mich besser? für die Firma? Kann ich die BahnCard steuerlich absetzten, oder bekomme ich lediglich die Pendlerpauschale?

...zur Frage

ETW-Verkauf in Österreich, Erlös in Deutschland versteuern?

Ich habe vor 5 Jahren in Österreich die Whg meiner Mutter gekauft und möchte sie nun verkaufen, weil ich noch nicht wieder nach Ö. ziehen kann, um sie selbst zu nutzen. Ich könnte einen Gewinn von ca. 100.00€ erzielen und müßte da ja in Österreich Spekulationssteuer drauf bezahlen. Meine Frage nun, muss ich in Deutschland wo ich ja auch mein Einkommen versteuere diese Restsumme auch noch versteuern oder ist dieser "bereinigte" Gewinn dann hier steuerbefreit?

...zur Frage

Hartz IV: Ab wann zählt das Vermögen nach einen Verkauf

Folgender Sachverhalt: Ich werde zum 15.03.2011 als Erbe ca. 20000 Euro durch den Verkauf erhalten.

Bin ich dann ab dem Geldeingang nicht mehr Hartz iV berechtigt?

...zur Frage

Wie wird der Zugewinn berechnet?

Sehr geehrte Damen und Herren, Zugewinnberechnung.

Ich habe 2002 geheiratet. Vor der Ehe. Mein Barvermögen betrug damals ca.120000.-Euro Ich habe mir vor der Ehe im Jahr „1992“ eine zwei Zimmerwohnung gekauft Wert:101000,- Euro (bin alleiniger Besitzer).

Dann habe ich im Jahr 1994 ein Haus von meiner Tante geerbt der Wert im jetzigen Zustand ist ca.40000,- Euro (wir haben ein Nießbrauchrecht) auch hier bin ich der Besitzer.

Von meiner Mutter habe ich 45000,- Euro geschenkt bekommen. Als Altersabsicherung habe ich mir 1997 ein Haus auf Mallorca gebaut. Ich habe eine Hypothek auf das Haus und Wohnung von 80000,- Euro aufgenommen. (Mallorca).

Wurde 2012 verkauft.

Die Hypothek von 42000,- Euro wurde dann 2012 ausgelöst. Also Schuldenfrei.

Anfangsvermögen meiner Frau schlicht und ergreifend 0 ,- Euro

Mein Endvermögen ist quasi 0 Euro. Außer den beiden Immobilien vor der Ehe.

Ich habe keinen Zugewinn in der Ehe gemacht. Mein Endvermögen beträgt 11000,- Euro. Wobei Sie das TG-Konto ohne meines Wissen aufgelöst hat. Sie war Besitzerin ich war „nur“ bevollmächtigt“ Sie durfte das. Das Geld liegt jetzt auf der „Robokassa“ Bank in Moskau Es waren 22000.- Euro. Davon eben die Hälfte das sind eben diese 11000,-Euro. Die werde ich nicht bekommen weil es Ihr Konto ist. Ich habe das gerade auf Ihrer Seite gelesen.

Also! Was ist das für ein Gesetz. Sie hat noch nie gearbeitet. So! wir haben uns von dem Verkauf des Hauses zwei ETW. gekauft wobei Sie als Besitzerin im Grundbuch eingetragen ist Warum weshalb ist eine andere Sache. Sie hat seit ca. 5 Jahren einen „Riester Vertrag “ wie wird das mit dem Zugewinn berechnet?

Wie ist das mit den beiden Immobilien die ich schon vor der EHE besessen habe. Sind sie außen vor oder werden sie in der Zugewinn Berechnung mit einbezogen?

Ihr Endvermögen:

Der Wert der Wohnungen bei Verkauf, nach heutigen Stand, wären ca.2420000.- Euro inkl. 22000,-Euro TG-Konto

Viele Grüsse, Wie wird jetzt der Zugewinn berechnet?

...zur Frage

Wie berechne ich die Restschuld für mein Darlehen in 10 Jahren?

Hallo - ich brauche Hilfe bei der Berechnung unserer Darlehenssituation. Ich möchte gerne wissen, welcher Darlehensrest in 9 Jahren und 8 Monaten (zum 31.10.2021) noch vorhanden ist. Durch diverse Sondertilgungen stimmt der Tilgungsplan nicht mehr.

  • Restschuld derzeit ca.195.000

  • monatliche Rate 1.400 Euro

  • Zinssatz 4,2%

  • Tilgung 2% p.a.

Das Darlehen läuft noch 9 Jahre und 8 Monate. Kann mir jemand agen, wie ich das ausrechne?

...zur Frage

Verkauf des Miteigentums an belasteter Immobilie

Mein Freund und ich haben vor fünf Jahren ein Einfamilienhaus über einen vollfinazierten Kredit von 270 000 EURO gekauft. Wir stehen beide als Kreditnehmer im Kreditvertrag und im Grundbuch. Im Laufe der Jahre haben wir das Haus saniert, wobei er mehr Geld und ich den größten Anteil der Arbeitsleistung in die Sanierung gesteckt habe. Nun haben wir uns getrennt und ich soll ausziehen. In den letzten Jahren ist der Verkehrswert des Hauses auf 330 000 Euro gestiegen und die Restschuld bei der Bank beläuft sich auf 250 000 Euro. Wieviel Geld kann ich von ihm bei Verkauf des Miteigentumanteils verlangen, wenn er doch die Sanierung zum großen Teil bezahlt hat, der Kredit jedoch von uns beiden gleichermaßen bedient wird. Ist es üblich alle erbrachten Leistungen, sowohl finanziell als auch Arbeitsleistung anzurechnen oder gegenüber zustellen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?