Etliche Firmen dutzen potentielle Bewerber in Stellenanzeigen (z.B. die Bahn), warum?

2 Antworten

Ich würde auch nicht darauf reagieren, aber die Bahn sucht gezielt Berufseinsteiger/Auszubildende. Diese Jugendlichen finden Förmlichkeiten umgekehrt eher abstoßend.

Ich (64) habe schon mit 17-jährigen zu tun gehabt, die zu mir sagten "Du kannst ruhig Du zu mir sagen."

Selbstredend hatten die sich schon disqualifiziert, aber so ist eben der heutige Stil.

Ich schätze mal, dass die Anzeigen von einer Marketingagentur formuliert wurden.

Danke wfwbinder.

Interessant bei der Bahn finde ich, dass auch potentielle Stellen für "reifere" Bewerber wie z.B. Ingenieurstellen in der Du-Form verfasst sind.

0
@lohepudel

War mir noch nicht aufgefallen, ich kenne nur die Werbung um Azubis zu bekommen.

0

Anders als wfwbinder bin ich durchaus nicht abgeneigt, wenn ich "du" genannt werde.

Einerseits ist dies in vielen Ländern bereits seit Ewigkeiten Brauch (englischsprachige Länder [you statt thou] oder skandinavische Länder, das Chinesische kennt ohnehin keine Unterscheidung....). Wir folgen diesem Trend offenbar. Ich find es in Ordnung.

Andere Ethnien halten dafür umso konsequenter am "Sie" fest (spanisch, polnisch, portugiesisch...).

Und wfwbinder und mich trennen auch nur 11 Jahre.

Andererseits kommt es auch auf den inneren Kontext an. Bei uns im Büro duzen sich alle, vom Chef bis zur Putzfrau und im Alter von 19 bis 80 (ja, auch eine 80jährige arbeitet bei uns). Das schafft eine gewisse Nähe, die man in förmlicheren Gruppen leider vermissen muss. Ich würde mich in einer Sie-Gruppe unwohl fühlen.

Mich schreckt an solchen Anzeigen höchstens ab, dass ich nicht ins Bewerberprofil passe :-)

Wie soll man im Vorstellungsgespräch auf Gehaltsfragen eingehen?

Wenn man ein Vorstellungsgespräch hat, wie soll man da auf die Gehaltsfrage am Besten reagieren, damit man den Job möglichst auch bekommt und trotzdem das Maximum für sich rausholen kann? Welche Tipps habt ihr auf Lager?

...zur Frage

In Deutschland ist der Mindestlohn geringer als in etlichen anderen westeuropäischen Ländern. Wäre eine Anhebung volkswirtschaftlich gesehen sinnvoll?

Und auch gesellschaftlich von Vorteil?

...zur Frage

Welches Gehalt als leitender Physiotherapeut und Managing Director einer Physiotherapie?

Hallo alle zusammen.

Ich bin 58 Jahre alt, habe 25 Jahre Berufserfahrung als selbstaendiger Physiotherapeut, spreche fliessend englisch und habe ein Angebot einer Saudischen Physiotherapy in Dammam als leitender Physiotherapeut und managing Director.

Haus, Krankenversicherung, Fluege und Auto mit Chauffeur werden uebernommen.

Ich habe kein Bachlor Degree nur Fachhochschulabschluss.

Kann mir jemand sagen von welchen Gehalt ich ausgehen muss/kann? Ich habe absolut keine Ahnung wo ich hier ansetzen kann oder muss um realistisch zu bleiben.

Hat jemand Erfahrung in dem Bereich?

...zur Frage

Erwerbsunfähig bis 2035, möchte aber arbeiten - was tun?

Hallo ich bin bis 2035 Erwärbsunfähig geschrieben worden ! habe ich eine Chance irgentwie mit eine Umschulung oder so in Arbeitsverhältniss wieder rein komme ?

...zur Frage

Hartz IV gekürzt und Minjob beendet, aber keinen Arbeitsvertrag. Lohnabrechnung?

Hallo Community,

weil ich nicht mehr weiter weiss, schreibe ich deswegen hier und hoffe, es kann mir jemand weiterhelfen.

Bekomme Hartz IV und habe Anfang Monat einen Minijob im Restaurant angefangen. Habe auch beim Jobcenter Bescheid gegeben. Habe gesagt, es werden so 25-30 Stunden im Monat. Jetzt habe ich einen neuen Bescheid mit Kürzung von insgesamt 284 Euro erhalten. Habe jedoch im Restaurant wieder aufgehört, weil ich mit der Chefin nicht klar kam und sie mir auch auf wiederholte Nachfrage keinen Arbeitsvertrag für das Jobcenter geben wollte. Meine Info wegen der Beendigung hat sich wohl mit dem Bescheid überschnitten. Darin steht jedoch eben, dass sie nen Arbeitsvertrag wollen, die erste Lohnabrechnung und eine Quittung über den Erhalt des ersten Monatslohns. Meine Restaurant-Chefin hat zwar gemeint, ich würde bis zum 10. Juli eine Lohnabrechnung erhalten und das Geld würde überwiesen werden, aber da ich nicht weiss, ob sie mich überhaupt angemeldet hat bzw. meinen Stundenzettel einfach weggeworfen hat und ich überhaupt noch ne Lohnabrechnung bzw. den Lohn sehe, habe ich jetzt Angst, dass ich am Ende der Dumme bin und beweisen muss, dass ich überhaupt gearbeitet habe, damit ich den Lohn sehe. Oder mir das Jobcenter eventuell an den Karren fährt und behaupten kann, ich hätte den Lohn schon in bar erhalten.

Kann mir bitte jemand sagen, was ich jetzt machen soll?? Ich meine, ich hatte keinen AV, keine Info, ob ich überhaupt angemeldet bin. Existiert im besten Falle nur noch der Stundenzettel. Bin echt verzweifelt.

Vielen Dank für Eure Antworten, Grüße, Oliver

...zur Frage

Sollte man auf jeden Fall länger als die Probezeit bei seinem ersten Arbeitgeber bleiben?

In meiner aktuellen Arbeit läuft nicht alles 100%ig rund. Zusätzlich hätte ich ein Angebot in einen besser bezahlten Job bei einer anderen Firma zu wechseln. Ich befinde mich aber noch in der Probezeit und mache mir Gedanken wie es in meinem Lebenslauf aussehen würde wenn ich nur so kurz bei meinem ersten Arbeitgeber war. Zusätzlich ist wohl bei einem jetzigen Ausscheiden kein angemessen gutes Zeugnis zu erwarten. Wie sollte ich mich verhalten? Wie wichtig ist die Dauer des ersten Anstellungsverhältnisses?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?