ETF auf Daxwerte

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dein Text verrät mir, daß Du definitiv die Finger von ETFs lassen sollst.

Es ist doch klar, daß DAX, MDAX und SDAX verschiedene Marktsegmente abbilden, die jeweils ihre eigenen Risiken und Chancen haben. Je kleiner Unternehmen, desto potentiell empfindlicher sind diese gegen Turbulenzen der wirtschaftlichen Lage oder politischer Änderungen. Der DAX enthält nur 30 Werte. Ein MDAX ist deutlich besser diversifiziert und hat außerdem Branchenschwerpunkte eher dort, wo die Exportkraft Deutschlands liegt. Diese Indices sind also sehr verschieden und wenn Dir das klar wäre, wäre auch die Frage eigentlich schon beantwortet. Also ist Dir nur klar, daß die Indices sich unterscheiden, nicht aber, worin sie sich unterscheiden.

Es dürfte Dir dann auch nicht klar sein, daß gerade in liquideren Märkten durch die starke Indextreue vieler institutioneller Anleger viele Werte eine starke Korrelation aufweisen. Diese Korrelation nimmt insbesondere sogar mit fallenden Kursen zu. Daher ist in solchen Märkten ein guter Stockpicking-Ansatz überlegen, da er antizyklisch handeln kann und werthaltige Positionen abseits der Kapitalisierungsgewichtung finden kann. Daher sind gerade in solchen Märkten oft Fonds zu finden, die die jeweiligen Standardindices outperformen oder zumindest bei geringerer Volatilität knapp die Nase vorn haben.

Ich glaube daher nicht, daß ein ETF auf den DAX, DIvDAX, SDAX, CDAX, MDAX, den MSCI Germany oder DAXplus Minimum Variance Germany oder andere Indices dieser Sorte, die den deutschen Markt betreffen, wirklich der Weg für Dich ist.

Verstehen könnte ich daher eine Frage wie "Ich suche ein Investment in den deutschen Markt - was ist empfehlenswert?" Hier kann man sich dann das Segment oder die Strategie überlegen, die hier wohl passen könnte: große Unternehmen, mittelgroße, kleinere, eher Tech-Werte oder Dividendenaktien... dann kann man sich Fonds (incl. ETFs, die ja auch Fonds sind) anschauen, um deren Volatilität und Risiko zu betrachten. Wo liegen robuste Strategien zugrunde, die auch in schlechteren Marktphasen nicht die Anleger in die Tiefe ziehen? Wo werden geschickt Branchen umgeschichtet, um von neuen Marktentwicklungen zu profitieren? Wie stehen Gebühren für Management und Performance bzw. den Kauf da im Vergleich zu den erwarteten Erträgen?

Wenn dann klassische Fonds das Rennen machen, ist das ok. Wenn ETFs das Rennen machen, ist das auch ok. Manchmal gibt es auch mehrere Kandidaten - dann kauft man sich vielleicht einen ETF als vorläufiges Basisinvestment und einen guten Fonds dazu. Irgendwann, wenn man die beiden gut genug beobachtet hat, kann man weiter entscheiden.

Ich setze selbst mit ca. 50% meines Portfolios auf ETFs, aber in Deinem Fall muß ich davon warnen und erst mal darum bitten, daß Du selbst Deine Motivation hinterfragst.

Ich möchte ein Auto vom Daimler kaufen. Ist es dabei egal, ob man ein Auto kauft das ein Smart, eine S-Klasse oder ein Transporter ist? Ich meine damit Geschwindigkeit, knautschzone etc. Dass sich die jeweiligen Autos unterscheiden, ist mir klar.

Oder auch nicht.....

Wie hoch ist die jährliche Dividendenrendite dieses ETF's?

Hallo liebe Community,

ich bin noch relativ neu was das Thema Börse, Investment und Co. angeht. Ich habe in den letzten Tagen im Zuge einer Recherche einen ETF gefunden der eine ungefähre jährliche Performance von 30% hat: http://www.wallstreet-online.de/etf/a0mmqy-ishares-u-s-aerospace-defense-etf#t:10y||s:lines||a:abs||v:week||ads:null Ich konnte nirgends die jährliche Dividendenrendite in Prozent finden...die müsste bei einer Performance von ca. 30% aber astronomisch hoch sein! Oder täusche ich mich da? Wie kann ich das berechnen und wo kann ich das auf der Seite da ablesen? Alle nötigen Infos stehen da, nur nicht die jährliche Dividende. Ich bedanke mich schon mal im voraus für die Antworten...

...zur Frage

ETF-Fondssparplan für Enkel eine gute Idee, wenn man Vermögen aufbauen will?

ich will für meine Enkel Geld anlegen. Und damit habe ich wie wir alle die Qual der Wahl.

Ich habe einen Anlagehorizont für die Enkel von 15-20 Jahren. Damit ist noch genügend Zeit. Ein Bekannter brachte mich auf die Idee, mir Fondssparpläne anzusehen, die ich regelmässig besparen könnte durch monatliche Zahlungen.Bei der Idee fiel auch der Begriff ETF. Ich solle mir ETF-Sparpläne ansehen.

Was wäre, wenn ich einen Dax-ETF über Jahre bespare? Gute Idee?

...zur Frage

Bedeuten ETFs die in US Dollar notiert sind ein höheres Risiko?

Bedeuten ETFs die in US Dollar notiert sind automatisch auch ein höheres Risiko?

...zur Frage

Eine aktuelle Zusammenstellung aller ETF´s, welche Performance-Indizes abbilden

Gibt es irgendwo so etwas? Dass es ca ein Dutzend Etf´s auf den Dax Perf.-Index gibt, ist mir bekannt. Auch dass es noch diverse Etf´s auf Dow-Jones-Europa-Indizes und Divid.-Indizes gibt. Aber wo gibt es eine komplette und aktuelle Zusammenstellung? Und ist es richtig, dass nur deutsche und einige gesamteurop. Indizes (Dj-Stoxx usw) in der Perf.-Index-Variante gibt?. Sämtliche großen US-Indizes und der msci-World, die gibt es nur als Kursindizes? Schon mal danke im Voraus für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?