1 Antwort

  1. Bitte keine Deep Links auf den Bundesanzeiger posten - diese funktionieren nicht, da sie eine gültige Session voraussetzen.

  2. Alle ETFs mit Domizil Deutschland sind "steuereinfach" - sprich: man hat beim Verkauf keine Doppelbesteuerung.

Dir scheint nicht klar zu sein, daß die Besteuerungsproblematik nicht an der Thesaurierung hängt, sondern an der Tatsache, daß ein Fonds ein ausländisches Domizil hat und thesauriert.

Da die Besteuerung bei inländischen Fonds bereits auf Ebene der KVG erfolgt, bekommst Du bei diesen Fonds die von der KVG bereits gezahlten Steuern als Ausschüttung gezahlt, wenn die Erträge nach Verrechnung mit Verlusttopf, Freistellungsauftrag, Quellensteuertopf und ggf. NV-Bescheinigung nämlich nicht zu versteuern wären.

Bei ausländischen Fonds ist die Versteuerung der Thesaurierungen nicht durch die KVG möglich, d.h. dies ist Sache des Anlegers.

0

Was möchtest Du wissen?