Frage von QuestionmarkD, 35

ETF - Anbieterdiversifikation bei World/EM?

Hallo zusammen,

ich habe ein Depot bei der Comdirect und würde gerne in sparplanfähige ETFs investieren. Undzwar eine zwei ETF Strategie mit 70/30 World/EM (ca. 200 Euro/mtl).

Im Augenblick kommen für mich drei Optionen in Frage:

1) db x trackers msci world - (dbx1mw) und comstage emerging markets (etf127) 2) comstage msci world (etf110) und db x trackers emerging markets (dbx1em) 3) beide Produkte der comstage

Ist es ratsam beide ETFs von comstage zu nehmen, da diese kostenlos angeboten werden oder ist es besser zu diversifizieren? Da die Deckelung der Kosten bei dbx trackers nicht mehr über quartalsweise Einzahlung reduziert werden kann, sondern immer 1,5% des Ordervolumes ist, egal wie oft man einzahlt, ist es eine reine Kosten-/Risikofrage.

Über eure Meinungen/Empfehlungen wäre ich sehr dankbar.

LG

Antwort
von HGiefing1210, 16

Ich würde Dir generell ETFs mit physikalischer Replikation (zB. iShare) empfehlen (keinen swap basierten), das reduziert ein Risiko.

Sparpläne sind bei einigen Depotbanken gratis! Dh. keine Gebühren bei den Sparraten.

Ein Wechsel der Depotbank für eine breitere Auswahl und geringere Kosten wäre zu überdenken.

LG

Antwort
von LittleArrow, 6

Mit dem verabschiedeten Investmentfondssteuerreformgesetz ist es m. E. ab 2018 beinahe egal, ob Du die swappende oder replizierende Variante wählst.

http://www.bvi.de/regulierung/investmentsteuern/investmentsteuerreform/

In einem Punkt muss ich Dir allerdings widersprechen:

das Ziel der Altersvorsorge habe, ist ein thesaurierender/swap ETF m.E.n. besser geeignet (Steuerstundung).

Diese Aussage ist nur solange richtig, wie sich die Kapitalertragbesteuerung
gesetzlich nicht ändert. Woher willst Du aber wissen, mit welchem
Steuersatz Du (oder die Fonds) in 30 (oder so) Jahren besteuert wirst?
Bei der ausschüttenden Variante kannst Du die Kapitalertragsteuer (fast)
abhaken, denn es geht dann (nur noch) um die Versteuerung der
Kursgewinne. 

Auch über die Besteuerungspläne darfst Du in diesem Jahr bei der Bundestagswahl Deine Stimme abgeben.

Ein anderer Kritikpunkt am World-ETF ist die Übergewichtung der US-amerikanischen Firmen, der damit verbundenen US$-Orientierung und die grundsätzliche Kapitalmarktgewichtung in diesem Index. Zumindest würde ich einen dritten europäisch- bzw. EUR-orientierten ETF hinzunehmen, denn Deine Altersvorsorge wirst Du sicherlich eher in D ausgeben (oder im - so Gott will - Euro-Raum).

Antwort
von QuestionmarkD, 14

Ich meinte natürlich, dass es sich um Sparpläne handelt, die kostenlos bespart werden können - also ohne Gebühr.

Ich habe mich für die Kombination der beiden Comstage-Produkte entschieden, da diese die günstigeren Varianten abbilden. Sicherlich ist die physikalische Replikation besser, aber da ich das Ziel der Altersvorsorge habe, ist ein thesaurierender/swap ETF m.E.n. besser geeignet (Steuerstundung).

Ausserdem sind doch die phsyikalisch replizierenden ETFs eher steuerhässlich oder nicht?

Antwort
von WosIsLos, 22

ETFs sind nicht kostenlos.

Schau dir mal genau die Jahresgebühren an. Die sollten möglichst unter 0.5% liegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten