Es geht im ein Haus mit 2 Etagen und einer Einliegerwohnung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Doris,

besuche einen Notar deines Vertrauens, äußere ihm gegenüber deine Wünsche und bestelle zur Protokoll des Notars für deinen Sohn eine lebenslängliches (unentgeltliches?) Wohnrecht mit Antrag auf Eintrag des Wohnechts im Grundbuch.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

War schon einmal bein Notar ,der Notar sagte mir meine beiden anderen Kinder müssten damit einverstanden sein.Dachte das die 2 Kinder es nicht zu wissen brauchen Oder ?

0
@doris905

Bei einer Benachteiligung müssten demnach alle Benachteiligen ihr Einverständnis erklären. Man denke z.B. an die Enterbung von Kindern. Die Enterbten müssten dann mit der Protokollierung des not. Testaments einverstanden sein.

Hier geht m. E. der Notar zu weit. Ich würde einen anderen Notar beauftragen.

0

Da ist der Ärger schon vorprogrammiert:

Ein solches Wohnrecht ist eine Schenkung an den Sohn und zwar eine die den Wert des Hauses empfindlich mindert.

Mach Dir bewußt, dass es den Pflichtteilsergänzungsanspruch gibt. Wenn die übrigen beiden Kinder aufgrund der Wertminderung des Hauses weniger als ihren Pflichtteil bekommen, können sie von ihrem Bruder verlangen, dass er den Ausgleich in Geld vornimmt. Dieser Anspruch erlischt erst dann, wenn seit der Schenkung mehr als 10 Jahre vergangen sind.

Dieser Sohn lebt von Hartz 4 ,was soll er denen bezahlen

0
@doris905

Dann wäre das Haus in Gefahr. Die Geschwister könnten auf die Idee kommen, die Teilungsversteigerung zu beantragen.

1
@Privatier59

Die anderen beiden Kinder haben beide je ein Haus.

0
@doris905

Und deshalb wollen die also auf Geld verzichten das ihnen zusteht? Soll es ja geben. Ich kenn aber keinen der das macht.

1

Was möchtest Du wissen?