Erzieherische Tätigkeit über Übungsleiterpauschale bezahlen?

1 Antwort

Hallo markusio, auch nebenberufliche Tätigkeiten als Ausbilder, Erzieher oder Pfleger können zu den begünstigten Tätigkeiten gehören, für die der Übungsleiterfreibetrag in Anspruch genommen werden kann.

Vorausgesetzt, die Elterninitiative e.V. ist ein gemeinnütziger Verein ! Elterninitiativen sind in der Regel den kommunalen, kirchlichen und verbandlichen Trägern gleichgestellt. siehe: http://www.stuttgarter-ekg.de/?id=128

Diese Tätigkeit muss außerdem im Nebenjob und nicht hauptberuflich ausgeübt werden und darf pro Kalenderjahr - nicht mehr als ein Drittel einer vergleichbaren hauptberuflichen Tätigkeit in Anspruch nehmen.

K.

Die Übungsleiterpauschale ist "aufgebraucht" - gilt nun die normale Versteuerung?

Ich arbeite auf Honorarbasis.

...zur Frage

Kann ich als Student die Übungsleiterpauschale einsetzen?

Wie schon erwähnt, arbeite ich neben meinem Studium noch auf freiberuflicher Basis als Betreuerin von Kindern. Nun soll ich die Steuererklärung abgeben und frage mich, ob ich hier die Übungsleiterpauschale einsetzen kann? Der Verein ist gemeinnützig und ich falle in die Beschreibung der Tätigkeiten, d.h. düfte die Ü-Leiterpauschale absetzen, bin allerdings ein wenig unsicher, weil ich die doch eigentlich nur einsetzen darf, wenn die Einfünfte aus NEBENBERUFLICHER Tätigkeit sind oder? Da ich aber ja keinen anderen Beruf ausübe, d.h. die Einnahmen nicht nebenberuflich erziele, weiß ich nicht, ob ich die trotzdem angeben darf. Kann mir jemand weiterhelfen?

...zur Frage

Spekilationssteuer?

Hallo,ab wann ist selbstbewohnte wohnung Spekilationssteuer frei????

...zur Frage

Familienversicherung Minijob und Übungsleiterpauschale?

Hallo,

ich über derzeit einen Minijob (monatlich 200 Euro) aus, zusätzlich bin ich als Fußballtrainerin tätig und erhalte hier den Übungsleiterpauschbetrag. Außerdem bin ich familienversichert.

In diesem Jahr könnte es passieren, dass ich mehr als den steuerfreien Pauschbetrag für den Übungsleiter bekomme. Wie verhält sich der Mehrverdienst bei der Familienkrankenversicherung? Angenommen ich verdiene 100 Euro monatlich mehr als der Pauschbetrag hergibt, sind dann mein Verdienst aus dem Minijob (200 Euro) mit der "Überzahlung über dem Pauschbetrag" (100 Euro) zu addieren und ich falle somit weiterhin unter die Grenze des Einkommens für Familienversicherte (Einkommensgrenze 435 Euro) und bleibe somit weiterhin familienversichert?

...zur Frage

Nebenkostenabrechnung; Außenbeleuchtungserneuerung?

Hallo liebes Finanzfrage-Team,

ich bin Mieter und bei uns wurde letztes Jahr die komplette Außenbeleuchtung der Wohnanlage neu gemacht (nicht nur die Lampen gewechselt). Dies geschah aus Versicherungstechnischen Gründen, da angeblich die alte Beleuchtung zu dunkel war.
Mir wurden bei der Nebenkostenabrechnung nun 245€ dafür berechnet.

Ist das rechtens?

In diesem Forum habe ich leider nur die Fälle gefunden in denen nur die Lampen ausgetauscht wurden.

...zur Frage

Übungsleiterpauschale und Beschäftigung beim gleichen Arbeitgeber rechtens?

Ich habe ein Angebot einer gemeinnützigen Einrichtung, die mir für die letzten beiden Monate im Jahr eine Anstellung zu folgenden Bedingungen gewähren möchte: Bezahlung 1200 € wobei davon 1000 € als Übungsleiterpauschale angesetzt werden sollen. Ziel ist es, die 200 €, die übrig sind, dann zu versteuern. Damit könnte der Träger einiges an Geld sparen. Nachteilig für mich sind dann die niedrigeren RV-Abgaben. Gibt es weitere Nachteile Eurer Meinung nach?

Jetzt habe ich gelesen, dass man ab 500 € nach dem Einkommensteuergesetz Steuern bezahlen muss. Trifft das dann auch für mich zu, wenn ich dieses Rechenmodell für die Monate Nov. und Dez. im alten, sowie die ersten beiden Monate im neuen Jahr erhalte??? Womit muss ich denn noch rechnen??? Was muss dann bei der Steuererklärung gemacht werden???

Vielen Dank vorab für eine Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?