Erwirbt man als Erbe erst dann alle Rechte u. Pflichten, wenn Erbschein vorliegt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man ist auch ohne Erbschein Erbe, so wie man auch ohne Personalausweis eine Person ist.

Das heißt, man hat auch alle Rechte und Pflichten. Die Frage ist nur: Wie kann man die Rechte durchsetzen und die Pflichten erfüllen?

Hierzu wird dir Privatier59 in Kürze eine ziejführende Antwort geben. Der ist hier nämlich der Rechts-Experte für sowas.

so wie man auch ohne Personalausweis eine Person ist.

Da frag mal den Hauptmann von Köpenick!

0
@gammoncrack

Herr Voigt ist leider seit mehr als 90 Jahren tot. Ich kann da kaum auf Antwort hoffen.

1

Das stand zu diesem Thema kürzlich in der Presse:

Erben verstorbener Bank- oder Sparkassenkunden können nicht grundsätzlich dazu gezwungen werden, dem Geldinstitut einen Erbschein vorzulegen. Ein solches Dokument sei nicht notwendig, um an ein Erbe zu kommen, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe (XI ZR 401/12).

Damit stärkten die Richter die Rechte der Verbraucher, die sich nun nicht immer einen kostenpflichtigen Erbschein besorgen müssen: Denn je höher die vererbten Summen sind, desto teurer wird das Dokument.

Erben könnten sich auch durch einen Erbvertrag oder ein beglaubigtes Testament als erbberechtigt ausweisen, hieß es: "Der Erbe ist von Rechts wegen nicht verpflichtet, sein Erbrecht durch einen Erbschein nachzuweisen, sondern kann diesen Nachweis auch in anderer Form führen." Die BGH-Richter kippten damit die Klausel einer Sparkasse, die es sich generell vorbehalten wollte, auf einem Erbschein zu bestehen.

Bis zum Erhalt des Erbscheins gilt man als vorläufiger Erbe. Bis dahin sind natürlich verschiedene Dinge zu regeln, wie Beerdigungskosten zahlen, Zahlpflichten einstellen usw. Meist klappt das ganz ohne Probleme, da man ja für gewöhnl. weiß, wer (Pflicht-)Erbe sein wird.Als solcher (Pflicht)Erbe hat man also auch vor Erhalt des Erbscheins schon Rechten/Pflichten. Aber man muß eben auch damit rechnen, da es noch Änderungen geben kann für den "vorläufigen" Erben.

???

Ich habe schon läufige Erben gesehen. Die Suche nach "vorläufiger Erbe" ergab einen Treffer, rate mal wo.

2

Geschenktes Auto meines Vaters erst kurz nach seinem Tod umgemeldet und verkauft, Erbe?

Hallo, was meint ihr dazu:

wir haben das Auto meines Vaters nach seinem Tod schnell umgemeldet und verkauft um die schrecklich hohen Krankenhausrechnungen erstmal auslegen zu können und die Mieten bis Ende des Mietvertrages zahlen zu können.

Der Bestatter meinte zu uns, wir sollten das umgeschriebene Auto aus dem Erbe herauslassen. Dann würde ich die Spalte "Fahrzeuge" für die Beantragung des Erbscheins freilassen. Allerdings glaube ich, dass es unglaubwürdig ist, dass mein Vater als Lehrer und Eigentümer einer (allerdings verschuldeten) Ferienwohnung kein Auto hatte, vielleicht würde das Amt das nachprüfen und herausbekommen dass wir das Auto erst nach seinem Tod umgemeldet haben?

Könnte ich das Auto als Schenkung angeben?

Es gibt allerdings kein Schriftstück auf dem ich das nachweisen kann.

Ich stehe nur auf dem Kaufvertrag als vorherige Eigentümerin.

Oder bekomme ich dann erst recht Probleme, weil ich es vielleicht gar nicht hätte verkaufen dürfen?

Falls mir jemand helfen kann, vielen Dank!

...zur Frage

Braucht man einen Erbschein für eine Klage auf Schmerzensgeld ?

Vor kurzem ist mein Vater gestorben, zu dem ich 30 Jahre kein Kontakt hatte. Beerdigung habe ich bezahlt. Erbe ausgeschlagen, da überschuldet. Habe trotzdem alles mit Banken und Versicherungen geklärt. Da die Lebensgefährtin bezüglich des Ablebens während einer Notoperation ihre Bedenken über den tötlichen Ausgang hatte, habe ich mich bereit erklärt über und mit meiner Rechtsschutzversicherung und eine Internetanwalt für Medzinrecht eine Klage oder aussergerichtliche Einigung mit Schmerzensgeld einzufordern, wegen einem Behandlungsfehler. Soweit sogut, mit dem Anwalt mehrmals Kontakt gehabt, der mir auch aufgrund der Beschreibungen der Krankenhausaufhalte dazu geraten hat der Sache nachzugehen und die Versicherung dahin bekommen eine Deckungszusage zu erteilen. Dann habe ich meinem vermeintlichen Anwalt mitgeteilt, ob es von Relevanz ist, daß ich das Erbe ausgeschlagen habe, dann kommt auf einmal die Nachricht, daß : Insoweit sind Sie im Moment gar nicht in der Lage, selbst bei einer Bestätigung eines Behandlungsfehler, die daraus ergebenden Schadenersatzansprüche gegenüber der Gegenseite überhaupt geltend zu machen. Die gegnerische Haftpflichtversicherung kann dann einfach sagen: „Herr Conrad ist nicht Erbe, wir müssen ihm auch nichts zahlen“. Boin, da war ich erstmal platt. Wer kann mir jetzt sagen, ob ich dafür diesen Erbschein brauche und was ich jetzt machen soll. Danke

...zur Frage

Wird Erbschein für die Bank benötigt? Konto für Betreuten?

Meine Mutter ist vor 3 Wochen verstorben. Ich war bereits auf dem Konto als Berechtigter eingetragen und hatte auch eine EC-Karte von diesem Konto. Jetzt war ich bei der Filiale und bat das Konto auf meinen Namen zu schreiben, da mein Vater durch mich betreut wird. Schließlich erhält er Rente und und muß auch Miete zahlen. Die Mitarbeiterin meinte das ist kein Problem und stellte das Konto auf meinen Namen um. Nun bekam ich heute ein Schreiben von der Bank, das das ohne Erbschein nicht möglich ist. Ich muß noch sagen, dass ich eine Vollmacht habe, die über den Tod hinaus gilt. Was soll ich nun tun? Mein Vater benötigt ein Konto, damit er seine Rente bekommt. Da er aber "entmündigt" ist, kann er selber keins beantragen und die Bankmitarbeiterin meinte, dass ist auch sehr kompliziert. Muß ich jetzt für ihn ein Konto eröffnen und was muß ich da einreichen? Danke für Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?