Erwerbsminderungsrente wie beantragen?

5 Antworten

genügt es, zur Rentenversicherung zu gehen

Das wäre im Grunde die einfachste Lösung, denn dort erfährst Du, ob Du Anspruch auf eine gesetzliche Rente hast und auch an wen Du Dich wenden musst, wenn dem nicht so ist.

Wenn du schon seit Jahren selbständig bist so wird es wohl schon an den versicherungstechnischen Voraussetzungen scheitern... egal wie dein Gesundheitszustand ist. Ich bin damals zur Gemeinde und habe dort den Antrag ausgefüllt... es war auch relativ schnell und ohne Gutachter genehmigt... allerdings mit dem Rehabericht.

Benötige ich auf alle Fälle ein ärztliches Gutachten oder genügt es, zur Rentenversicherung zu gehen und dort einen Antrag auszufüllen?

Du wirst ohnehin amtsärztlich untersucht werden. Die meisten Anträge werden erst einmal abgelehnt auch gilt der Grundsatz Reha vor Rente.

Ich bin selbständig

Dann könnte es ein Problem geben. Anspruch auf EM-Rente hast du nämlich nur wenn du

  1. 60 Beitragsmonate in der DRV hast und
  2. in den letzten 5 Jahren mind. 36 Pflichtbeiträge gezahlt hast.

Wenn du nicht ein versicherungspflichtiger Selbständiger bist, wird es am zweiten Punkt scheitern. Der Antrag wird abgelehnt weil die Anspruchsvoraussetzungen nicht bestehen.

15

D.H. bestens beschrieben

0

Wie lang dauert die Entscheidung wg. teilweise Erwerbsminderungsrente?

Bin seit 4 Wo krankgeschrieben.Habe Antrag auf teilweise Berufsunfähigkeitsrente vor 2 Wo gestellt (geb. 1958)- die MA bei der Beratungsstelle empfahl, dass ich jetzt durchziehen sollte und nicht in der Arbeit wieder mal versuchen weiterzumachen...-- ich könnte aber für 4-5 St.doch in die Arbeit gehen (nach dieser Zeit wird mein Tinnitus+Schwerhörigkeit und schmerzen im Steißbein unerträglich, krige Weinanfälle...)Heute rief meine KK an: es geht so nicht weiter, ich sollte meine AZ reduzieren, wenn der AG mitspielt.. aber wie soll ich den Unterschiedsbetrag mon. finanzieren...? Und was ist wenn ich jetzt meine AZ reduziere, mit den Gedanken, der Antrag wird pos.entschieden, aber ich bin mittlerweile doch nicht mehr vollzeitbeschäftigt...?Kann jemand mir sagen, wie es am besten gemacht wird...? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?