Erwerbsminderung abgelehnt was kann ich jetzt machen?

2 Antworten

Wende Dich ( nachdem Du fristwahrend Widerspruch - ein einfacher Satz genügt dafür, Begründung kannst Du mit dem VdK nachreichen - gegen den ergangenen Bescheid erhoben hast ) rat- und unterstützungssuchend an den VdK bzw. SoVD.

https://www.vdk.de/deutschland/pages/der_vdk/72455/suche-beratungsstelle

https://www.sovd.de/

Erst einmal ein schönen Dank das auf meiner Frage gleich eine Antwort kam .Ich werde auf jeden Fall schnell ein Wiederspruch einreichen nur weiß ich auch nicht wirklich was drin stehen sollte 😔z.b Das der Gutachter mich nur von äußerlichen beurteilt hat und nicht den Fokus auf mein inneres befinden gelegt hat.? Und darf ich fragen was VdK oder SoVD ist ?

0
@jonnylee

VdK oder SoVD = Beratungsstellen , die Dich in diesem Bereich beraten können, mit einem recht moderaten Jahresbeitrag.

Und der Widerspruch ... dafür reicht erst einmal der Satz .... hiermit widerspreche ich frisgerecht ihrem Bescheid vom xx.xx.d.J. Mit freundlichem Gruß

Die Begründung kannst Du dann über den VDK machen.

1
@wilees

Innerhalb von 4 Wochen, meine ich, muss die Begründung des Widerspruchs nachgereicht werden.

1
@wilees

Ich danke euch allen vom ganzen Herzen.

0
@jonnylee

Beispiel für einen Widerspruch:

Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit erhebe ich fristgerecht Widerspruch gegen Ihren Bescheid vom........!

Den ausführlichen Widerspruch erhalten Sie von meinem Rechtsbeistand "VDK!"

Diesen Widerspruch können Sie auch bei den Bürger-Diensten im Rathaus einreichen!

_____________________________________________

Und dann müssen Sie Ihre Hausaufgaben machen und zusammen mit Ihren Ärzten klar und sehr detailliert nachweisen, warum, wieso weshalb Ihre Leistungsfähigkeit dauerhaft auf unter 3 Stunden pro Arbeitstag, auch für leichte Tâtigkeiten am allgemeinen Arbeitsmarkt, abgesunken ist!

Ohne diesen Nachweis gibt es keine Chance auf Erfolg!

______________________________________________

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

0

Einspruch einlegen. Setz dich mal mit der RV in Verbindung, schildere die Situation und versuche einen neuen Termin bei einem anderen Gutachter zu bekommen

Die sind leider soll hilfreich wie Zahnfleischbluten...

0
@GrafRotz

Ja die Erfahrung haben wir auch schon gemacht.

0
@NMAFFM

Also ich habe da bei Rente kein Rabatz gemacht . Heer @GragfRotz .Ich Frage hier extra nach Rat .Da kannst du dann solch Kommentar wie in Wald rein so auch raus für dich behalten bitte.Vieleicht hast du die Erfahrung gemacht .

0
@jonnylee

Ich hab die gleiche Erfahrung gemacht wie du. Jahrelang gekämpft. Bis vors Sozialgericht. Verloren. Die RV will nichts zahlen. Zumindest nicht bei körperlichen Leiden. Eine Schande.

0
@GrafRotz

Ja da kann ich dir nur Recht geben mein Vater hat das auch durch was Rentenzahlungen angeht.

0

Was möchtest Du wissen?