Erwebsminderungsrente- zählt ein Stipendium als Einkommen?

0 Antworten

Urlaubslohnnachzahlung bei erwerbsminderung gehen da noch kranken- und rentenversicherungsbeiträge a

Hallo liebe Leser, bin rückwirkend auf Zeit voll erwerbsgemindert und bekomme demnächst eine Urlaubslohnnachzahlung für den nicht genommenen Urlaub (wegen langer Krankheit). 1. Hat dies Auswirkungen auf meine Eu-rente? 2. Müssen davon Beiträge an die Kranken-, Arbeitslosen- oder Rentenversicherung gezahlt werden? 3. Falls ja, wird dies gleich vom Lohn abgezogen? Wie sieht es aus mit den Vermögenswirksamen Leistungen, habe das Depot gekündigt u. auszahlen lassen. 4. Muss ich von dem erhaltenen Betrag soz.vers.Beiträge entrichten und hat dies evtl. Auswirkungen auf meine Eu-rente? Bedanke mich schon jetzt für eure Antworten.

...zur Frage

Zählt Geld von einem Stipendium als Einkommen?

Muss ich als Student Geld, dass aus einem Stipendium kommt zu meinem Einkommen zählen und demenstprechend versteueren?

...zur Frage

Zählt eine Aufwandsentschädigung im Ehrenamt als Nebenverdienst bei der Rente?

Zählt eine Aufwandsentschädigung im Ehrenamt als Nebenverdienst bei der Rente? Mein Verein hat mir einen Übungsleiterposten angeboten, ich will aber meine Rente nicht gefährden.

...zur Frage

Besteuerung in Deutschland bei Wegzug ins Ausland

Hallo zusammen,

ich bin Ende letzten Jahres (2012) zum promovieren ins Ausland gegangen und habe noch ein paar Fragen zur Besteuerung in Deutschland. Teilweise gibt es sie schon in ähnlicher Form, es sind aber immer noch ein paar Fragen offen. Es wäre klasse, falls ihr mir (gerne auch teilweise) bei den Punkten unten weiterhelfen könntet.

Kurz zum Hintergrund:

Ich habe die letzten Jahre in Deutschland sozialversicherungspflichtig gearbeitet und bin Ende 2012 ins Ausland (nennen wir es Land A) gegangen, um zu promovieren. Dort erhalte ich ein geringes aber steuerfreies Promotionsstipendium.

Grober Verlauf von 2012:

Januar – September Aufenthalt und Einkommen in Deutschland

Oktober – Abreise Deutschland, Resturlaub im Ausland (nicht Deutschland, nicht Land A)

November – Ankunft und Aufenthalt in Land A, kein Einkommen

Dezember – Aufenthalt in Land A, Stipendium

Ab 2013 – Aufenthalt in Land A, Stipendium

Nun zu den Fragen:

1) Werbungskosten

Ich hatte a) im September und b) im November Ausgaben zur beruflichen Weiterbildung (Fernstudium) die ich bislang als Werbekosten angesetzt habe und auch normalerweise ansetzen würde. Kann ich a) und b) in meiner deutschen Steuererklärung für 2012 absetzen (Nach Zufluß/Abflußprinzip ja schon, oder? b) ggf nicht?

2) Wegzugsbesteuerung/Progressionsvorbehalt

a) Da ich ja in Land A lebe, muss ich für das Stipendium auch in Deutschland keine Steuern zahlen, ich muss es aber im Dezember als Progressionsvorbehalt angeben, oder? Wo und wie mache ich das denn genau? Wenn ich das als zusätzliches Einkommen angebe wird es doch automatisch versteuert, oder?

b) Land A hat das Steuerjahr vom Juli 2012 - Juni 2013. Muss ich in Land A Ende 2013 in meiner dortigen Steuererklärung dann meine Einkünfte aus Deutschland im Juli-Oktober 2012 ebenfalls für den dortigen Progressionsvorbehalt angeben?

3) Steuererklärung in den Folgejahren

Jetzt im Jahr 2013 lebe ich ja komplett in Land A. Muss ich dann nächstes Jahr trotzdem eine deutsche Steuererklärung abgeben bzw. wird mich das Finanzamt dazu auffordern (ich bin ja „im System“)? Kann ich, falls mich das Finanzamt auffordert, einfach so mitteilen, dass ich in Land A lebe und damit hat es sich erledigt?

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Mattes

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?