Erste Wohnung - Finanzierbar?

2 Antworten

Du bist nur befristet eingestellt und weist noch nicht, was weiter passiert. Daher würd ich dir Raten, dir eine Wohnung auf ALG2 Niveau zu suchen. Ergo erkundige dich, was in eurer Gegend eine Wohnung für dich kosten dürfte, wenn du ALG2 bekommen würdest.

Denn die Gefahr besteht, das du nicht übernommen wirst und dann noch nicht die 12 Monate zusammen hast um ALG1 zu bekommen, zudem sind ALG1 nur etwa 60% des Verdienstes.

Was teureres kannst du dir suchen, wenn dein Job fest steht, du mindest ein Jahr gearbeitet hast und durch die Absicherung anschließend ALG1 zu bekommen, weist, das du du die Wohnung auch im Notfall länger finanzieren kannst.

Hi, das sind gute Gedanken. Der Bereich in dem ich arbeite, bietet nur befristete Verträge an, weil dadurch verhindert wird dass die Löhne steigen und der Jahresurlaub durchgezahlt werden müsste. Der Bedarf ist aufgrund von Fachkräftemangel in der Sparte so hoch, dass ich mir um eine Folge-Anstellung keine Sorgen machen muss, weil ich immer etwas finde. Es könnte lediglich sein, dass sich mein Arbeitsweg minimal ändert. Da ich jedoch schon über zehn Jahre in der Stadt hier wohne, und die Pendelstrecke in die nahe gelegene Großstadt gut ist und dort jede Menge Fachlehrerinnen gesucht werden, muss ich mir um Arbeitslosigkeit mit Masterabschluss keine Sorgen machen. Mein Gehalt wird jedoch in den nächsten Jahren aufgrund der Befristung nicht steigen.

0

Danke :)

0

Für die Bürgschaft käme mein Freund auf... Wenn er akzeptiert wird passt es. Sonst Eltern oder Großeltern fragen.

Danke :)

0

Was möchtest Du wissen?