Erste Steuererklärung nach dem Master

2 Antworten

  1. Kosten können immer nur in dem Jahr abgezogen werden, in dem sie auch gezahlt wurden (Zufluss-/Abflussprinzip). Das gilt auch wenn es sich um Kredite handelt. Nicht die die Darlehensraten, sondern die Zahlung der Gebühren.

  2. Die Zinsen für den Studienkredit sind ebenfalls in den Jahren abzugsfähig in denen sie gezahlt wurden.

  3. Erklärungen können noch für 2010 und folgende Jahre abgegeben werden. 2010 bis spätestens 31. 12. 2014.

  4. Die Rechnung in Pfund natürlich in Euro umrechnen. Nach dem richtigen Kurs mit "amtliche Umrechnungskurse" bei Google suchen.

  5. Die Belege nur einreichen, wenn sie angefordert werden.

  6. Soweit dadurch in 2010 - 2013 Verluste ausgewiesen werden, kommen die dann in 2014 (ggf. Folgejahren) in Abzug.

wir hatten in der Familie auch so einen Fall. Wir sind bei einem Lohnsteuerhilfeverein, ein Bekannter bei einem Steuerberater. In so einem Falle würde ich den heranziehen.

zweite Steuererklärung für das selbe Jahr

Ich habe 2012 und 2013 eine Steuererklärung gemacht um die Lohnsteuer wieder zu bekommen, da ich kurzzeitig gearbeitet habe, aber unter 8000 Euro geblieben bin. Nun habe ich erfahren das ich Studiengebühren als Werbungskosten geltend machen kann. Ist es nun möglich für 2013 und 2012 erneut eine zweite Erklärung zu machen in der ich die Studiengebühren einbringe um jetzt als Vollbeschäftigter Nutzen daraus zu ziehen? Bzw. kann ich das irgendwie nachreichen oder ist der Zug abgefahren, da ich die Bescheide ja schon längst bekommen habe?

...zur Frage

Einmalige Nachzahlung gestundeter Studiengebühren - wie steuerlich absetzbar?

Hallo zusammen,

ich habe von 2008 bis 2011 meinen Bachelor gemacht, und von 2011 bis 2014 meinen Master. Seit 2014 arbeite ich in Vollzeit.

Die während meines Studiums von 2009 bis 2012 angefallenen Studiengebühren in Höhe von 3000,- € habe ich stunden lassen und erst 2016 komplett zurückgezahlt.

Ich möchte die zurückgezahlten Studiengebühren in der Einkommensteuererklärung 2016 steuerlich absetzen. Kann ich das für die gesamte Rückzahlung machen? Handelt es sich dabei um Werbungskosten oder um Sonderausgaben?

Danke & viele Grüße!

...zur Frage

Verlustvortrag in DE trotz Einnahmen im EU Auland?

Hallo zusammen,

von August 2015 bis September 2017 habe ich meinen Vollzeit Masterstudium in Dänemark absolviert. Von Dez 15 bis Jan 17 habe ich dort auch nebenbei gearbeitet und Steuern bezahlt. Mein Erstwohnsitz war durchwegs in Deutschland da ich alle 3-4 Wochen Heimatreisen angetreten habe.

Ist es nun nach meiner Rückkehr möglich für die Jahre 15 bis 17 einen Verlustvortrag in DE geltend zu machen oder ist das aufgrund des dortigen Einkommens nicht möglich?

...zur Frage

Nebenkostenübernahme von ARGE

2013 habe Ich meine Nebenkostenabrechnung für das Jahr 2012 bei der ARGE eingereicht.Diese wurde aber abgelehnt mit der Begründung nach §60 und§66 SGB 1.Ich habe meine Abrechnung für Juli2013 nicht vrgelegt.Aber die Nebrénkosten sind doch von 2012.Meine Frage: Darf das Amt wegen der Abrechnung vom Juli 2013 die Nebenkosten von 2012 einbehalten bzw. nicht berechnen.

...zur Frage

Scheidungskosten Rechnung von 2012 bezahlt 2013 -in welche Steuererklärung eintragen?

Gehört das dann ins Jahr 2012 oder 2013 in der Steuererklärung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?