Erstattung Rezeptgebühren

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Erstattung muss die Krankenkasse vornehmen, wenn man zwei Prozent seiner Brutto-Jahreseinnahmen an Zuzahlungen geleistet hat (chronisch Kranke ein Prozent). Alles was darüber hinausgeht wird von der Krankenkasse erstattet. Sollte man während des jahres schon die Grenze erreichen, erhält man für den Rest des Jahres eine Befreiungskarte, die man dann einfach in der Apotheke vorlegen kann damit man nichts mehr zahlen muss.

Die Krankenkassen bieten es auch an, dass man gleich zu Jahresbeginn einen Betrag in höhe der Belastungsgrenze einzahlt und man bekommt dafür sofort eine Befreiungskarte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?