Erspartes vor Harz 4 sichern.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

das ganze kommt auch auf den Sachbearbeiter an. Dieser könnte argumentieren, dass durch die kurzfristige Anlage in eine Altervorsorge die Hilfebedüftigkeit erst entstanden ist, da er ja vom Vermögen hätte leben können. Wenn die Anlage bereits längere Zeit bestehen würde, wäre das ganze kein Problem, aber bei kurzfristiger Anlage schon.

Von daher wird meistens der Antrag auf Arbeitslosengeld II dann abgelehnt.

Es bleiben aber noch Vermögensfreibeträge von der Anrechnung frei. . Es darf ein Grundfreibetrag in Höhe von 150 Euro je vollendetem Lebensjahr für jede in der Bedarfsgemeinschaft lebende volljährige Person verbleiben. Zudem verbleibt ein Freibetrag für notwendige Anschaffungen in Höhe von 750 Euro für jeden in der Bedarfsgemeinschaft lebenden Leistungsberechtigten.

Gruß alphabet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arbeitslosengeld II kannst Du nur beziehen, wenn Du finanziell hilfebedürftig bist, hier gibt es gewisse Freibeträge für normales Vermögen und für Altersvermögen. Wenn Du Dein Geld als spezielle Altersvorsorge anlegst, an die Du nicht vor dem Rentenalter hinkommst, das wäre das Schonvermögen. ABER das solltest Du Dir schon gut überlegen, denn der Arbeitsmarkt ist wirklich noch gut, Du könntest innerhalb von Wochen in Arbeit vermittelt sein - und für die paar Wochen Alg-II-Bezug hättest DU dann Dein ganzes Vermögen fest angelegt, ich würde mir das an Deiner Stelle wirklich gut überlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nöh, nichts was dir nicht trotz der Investition angerechnet würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?