erspartes bei hartz4?

1 Antwort

Vermutlich hast du es nicht deutsche Sprache gelehrt.

mir wurden 300 euro als einkommen deklariert hartz4

also das amt hat mir 300 euro geklaut sage ich mal. obwohl ich in der stellungnahme eindeutig schrieb das es ein darlehen war. was muss ich tun ?

...zur Frage

Hartz4 Promotion&Fotograf als Kleingewerbe "Investitionen tätigen"

Ich arbeite momentan als Promoter und Photograph um langsam von Hartz4 wegzukommen....nun möchte ich Geld vom Promotionjob in meine Ausrüstung stecken. Da ich noch Hartz4-Bezieher bin stellt sich für mich die Frage, wieviel ich investieren darf - weil ich ehrlich gesagt einiges an Ausrüstung noch brauche(Blitzanlage z.B.), aber kein Kredit aufnehmen will.

Sprich wäre es sinnvoll, und wenn möglich in welcher Höhe, Investitionen als nötige Betriebsausgaben zu deklarieren und die dementsprechend nicht anrechnen zulassen - so würde ich schneller unabhängig werden, auch wenn das erstmal noch einen etwas längere Bezug von ALGII bedeuten würde.

Räume stehen mir zur Verfügung - daher geht es sich hier nur um reines Werkzeug.

MFg

...zur Frage

zusammenziehen mit neuen Partner

Ich bin alleinerziehende Mutter (30) meiner Tochter (2), gehe auf 400Eur basis arbeiten, beziehe aber zusätzlich noch hartz4. Jetzt möchte ich mit meinem neuen Partner(nicht der Vater meiner Tochter) zusammenziehen. Wie ändert sich nun meine Unterstützung vom Amt? zum positiven oder negativen?? Wer kann mir helfen???

...zur Frage

Wohnung mit Einbauküche

Hallo, habe eine kleine Wohnung mit Einbauküche seit April. Zur Miete incl. Heizung von 330€ die das Amt wegen Regelleistung anrechnet zahle ich jeden Monat noch 15€ für die Küche an meinen Vermieter. Meine Frage ist: Muß das Amt auch die 15€ als Bedarf anrechnen?

...zur Frage

Wird eine Rückerstattung von doppelt gezahltem Rundfunkbeitrag als Einkommen im Sinne von SGB II (Hartz4) angesehen und ist sie damit meldepflichtig?

Der Beitragsservice hat fälschlicherweise meine Wohnungsummeldung bei Umzug als zweite Wohnung betrachtet und somit doppelte Gebühren berechnet. Momentan beziehe ich ALG 2 (Hartz4) und habe eine Rückerstattung von über 600 € erhalten.

Mein Umzug fand vor 3 Jahren statt. In dieser Zeit hatte ich 3x Arbeit, bekam ALG I und seit Juli diesen Jahres ALG II.

...zur Frage

Darlehen (Mietvorschuß) meiner Mutter wird mir vom Hartz 4 abgezogen

Ich war einige Monate im Ausland (ohne dort zu arbeiten) und bin Ende Oktober nach Deutschland zurückgekommen und habe am 29.10. einen Antrag auf Hartz 4 gestellt. Dieser wurde auch bewilligt jedoch hat mir das Jobcenter für den Monat Oktober 600€ als Unterhalt bzw. zu berücksichtigendes Einkommen angerechnet.

Ich habe gegen den Bescheid Widerspruch eingelegt und hatte noch andere kleine Dinge im Bescheid bemängelt, die im darauffolgenden 2. Bescheid akzeptiert wurden. Zu dem von mir bemängelten Unterhalt wurde jedoch keine Stellung genommen und es wurden mir weiterhin die 600€ abgezogen. Im Bescheid wird in keinem Satz erwähnt woher diese 600€ stammen. Ich habe in dem Monat jedoch nicht gearbeitet.

Ich kann nur vermuten das es sich bei diesen 600€ "Unterhalt" um die 600€ handelt die mir meine Mutter auf mein Konto überwiesen hat um meine Miete inkl. Nebenkosten zu bezahlen. Meine Mutter hat mir diesen Betrag von 600€ auch während meines Auslandsaufenthaltes monatlich bezahlt, mir jedoch gesagt ich müsse Ihr das Geld für den Monat Oktober auf jeden Fall zurückzahlen sollte ich Hartz4 für Oktober erhalten. Die 600€ sind also eher ein Darlehen als ein Unterhalt oder zu berücksichtigendes Einkommen. So habe ich auch meinen Widerspruch begründet aber die Sachbarbeiterin hat auch im 2.Bescheid keinerlei Bemerkungen dazu gemacht und mir weiterhin die 600€ als Unterhalt angerechnet.

Ist das rechtens? Oder muß mir das Jobcenter die 600€ zahlen weil es ein Darlehen war? Ich kann das schriftlich nachweisen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?