erneute Schwangerschaft und Mutterschutz

1 Antwort

Würde sie ihre Elternzeit nicht unterbrechen, bekäme sie im Mutterschutz weiter ihre Teilzeitbezüge.

Unterbricht sie die Elternzeit, dann beendet sie damit auch ihre Teilzeit und kehrt auf den alten Vertrag zurück. Du findest dazu nichts spezielles, weil es nichts spezielles ist. (Lediglich die Unterbrechung der EZ ist neu, aber in NRW schon lang bekannt!)

Sie ist (nach der Unterbrechung der Elternzeit) ganz normale Vollzeitbeamtin, die in den Vollzeitmutterschutz geht. Und weiter ihre Vollzeitbezüge bekommt, so wie sie sie bekäme, würde sie weiter (Vollzeit) arbeiten. (Daher kann die Steuerklasse wichtig sein!)

Frage zu Zahlungen bei Bezug Krankengeld während Schwangerschaft

Die Freundin meines Sohnes ist nun schon 5 Wochen krank geschrieben und schwanger. Sie wird bis zum Beginn des MuSchutz auch nicht mehr arbeite können. Demzufolge erhält sie wohl ab der 7 Woche Krankschreibung Geld von der Krankenkasse. Wie gehts dann weiter mit dem Geld, bisher hat sie auf die Hand 1100 Euro gekriegt. Hat sie durch das Krankengeld also Einbußen beim späteren MuSchaftsgeld? Und wie wirkt sich die Krankschreibung u. das Krankengeld aus auf das Elterngeld? Wäre ein Beschäftigungsverbot aus finanzieller Sicht besser für sie?

...zur Frage

Rückkehr aus der Schweiz nach Deutschland mit Neugeborenen?

Mein Mann und ich werden im kommenden Jahr aus der Schweiz zurück nach Deutschland ziehen. Wir haben in der Schweiz zwei Kinder bekommen, welche wie wir die deutsche Staatsbürgerschaft haben jedoch die Kinder ohne deutsche Rentenversicherungsnummer (diese müssen wir beim Rückzug dann beantragen).

Ich bin nun mit unserem dritten Kind schwanger und habe in der Schweiz lediglich 14 Wochen Mutterschutz und würde gerne im Anschluss dieser Zeit zurück nach Deutschland gehen! Meine Frage ist nun, ob ich in Deutschland das Elternjahr machen kann (abzüglich der 14 Wochen ) und ob ich ein Anrecht auf Gelder in dieser Zeit habe und vor allem wohin ich mich wenden muss? Ich bin seit 8 Jahren in einer Festanstellung in Vollzeit und hoffe, dass mein Gehalt für die Berechnung des mir eventuell zustehenden Geldes veewendet werden kann.

...zur Frage

Elterngeld...als Beamtin auch in der Schweiz?

Bin Lebzeitverbeamtet. Arbeite aber an einer priv. Schule. Möchte mit meinem Lebensgefährten für die Dauer der Elternzeit in die Schweiz gehen. Bekomme ich trotzdem Elterngeld und Kindergeld? (Ist ja als Beamtin keine Sozialversicherungsbeiträge...)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?