Erneute Frage zur Buchführung

1 Antwort

Wie genau Du buchst, ist im Prinzip Dir überlassen, aber je genauer, desto besser für Vergleiche mit den Vorjahren udn für die Betriebsführung.

Lizenzgebühren scheinen hier dafür anzufallen, dass Du diese Ware anbieten darfst. Wenn es also laufende Gebühren sind, wäre es im SKR 03 4964 (Gebühren für die zeitweilige Überlassung von Lizenzen und Rechten).

Leergut, wenn SKR 03 Konto 3830

3

Vielen Dank. :)

Gruß Nino

0
3
@ChanFan

Ich habe gerade in mein Steuerprogramm geschaut und keine der beiden genannten Kontonummern wird angeboten. ;(

Gruß Nino

0
67
@ChanFan

Steuerprogramm?

Kein Buchhaltungsprogramm?

Geht es nur um eine Einnahmen-Ausgaben-Überschussrechnung?

Ich hatte extra geschrieben "SKR 03"

Wenn es um eine E-Ü-R geht einfach einrichten.

0

Wie mache ich eine Steuererklärung mit Kleinunternehmerregelung?

Ich hatte bereits die Frage auf Gutefragte.net erstellt aber bisher keine vollständige Antwort erhalten.

Ich bin im Moment dabei meine Steuererklärung für 2011 fertig zu machen, dies ist jedoch mein erstes mal und ich bin mir unsicher wie ich diese genau dem Finanzamt übergeben soll. Ich hatte vor ein paar Tagen bereits mit meinem Steuerberater 2 Stunden~ gesprochen der mir viel erklärt hat, jedoch habe ich den Teil wie ich dem Finanzamt genau das Ergebnis übermittle nicht verstanden.

Laut Steuerberater sollte ich das ganze spätestens bis zum 15.01 abgeben, aber um möglichen Ärger zu vermeiden besser zum 31.12. Das Finanzamt hat jedoch seit mehreren Tagen geschlossen und öffnet erst wieder am 01.01 und mein Steuerberater ist seit dem Gespräch bis zum 07.01 im Urlaub.

Was ich bereits gemacht habe: 1. Alle Kontoauszüge/Kreditkartenrechnungen von 2011 abgeheftet und jeden Eintrag deklariert (Privat/Geschäftlich ...) 2. Rechnungen/Kosten entsprechend hinter die Auszüge abgeheftet 3.Einnahmen/Ausgaben fertig gemacht in Form mehrerer Excel Tabellen

Wenn ich das ganze richtig verstanden habe muss ich jetzt noch die Ellster Formulare ausfüllen und diese dem Steuerberater oder dem Finanzamt übergeben? Laut einer Antwort auf Gutefrage.net sollten das die Formulare "Einkommenssteuererklärung", Anlage G und Anlage EÜR, fehlt sonst noch etwas?

Wie übergebe ich das ganze nun dem Finanzamt und worauf muss ich achten?

Im Moment läuft mir die Zeit davon deshalb wäre ich für schnelle Hilfe sehr dankbar.

...zur Frage

Der Bestandsaufbau von fertigen Erzeugnissen

Ist der Bestandsaufbau von fertigen Erzeugnissen erfolgswirksam/ - neutral ? Begründung bitte auch.

...zur Frage

zwei Unternehmen, eine Bank - wie EÜR buchen?

Hallo,

ich habe zwei unterschiedliche Gewerbebetriebe. Das eine ist ein Versandhandel und das andere ein Dienstleistungsunternehmen. Meine Gewinne/Umsätze liegen unter der Grenze von 50.000/500.000 €, aber ich entrichte USt. Ich habe beide Unternehmen unter dem gleichen Konto laufen, also die Einnahmen, Ausgaben von beiden Unternehmen sowie die privaten Kontobewegungen laufen alle über ein und das selbe Konto. Nun meine Frage: Da ich für beide Unternehmen eine getrennte EÜR machen muss, wie behandel ich bei der Buchung auf dem Konto Bank die Einnahmen bzw. Ausgaben des jeweils anderen Unternehmens? Z.B. buche ich alles für den Versandhandel, wie buche/bezeichne ich die Kontobewegungen des Dienstleistungsunternehmens? Unter privat und andersherum dann den Versandhandel unter privat? Oder muss ich bei der EÜR nur die Belege buchen und nicht alle Kontobewegungen, d.h. muss ich überhaupt ein Konto Bank und Kasse für jedes Unternehmen fürhern oder reicht es wenn ich anhand von Belegen (Rechnungen, Kassenzettel ...) meine Einnahmen und Ausgaben gegenüber stelle und es unbeachtet lasse, ob diese bar oder über die Bank bezahlt wurden? Ich stehe deswegen momentan auf dem Schlauch und würde mich über kompetente Hilfe freuen. So viele Belege sind es nicht, vielleicht 200 aber ich weiß nicht so recht wie ich sie eingeben soll.

...zur Frage

Wie könnte man die Lieferanten dazu bewegen schneller zu liefern?

Heutzutage erwarten Kunden, daß die Ware immer schneller bei ihnen ankommt. Angenommen man verkauft Ware, die man nicht selbst herstellt, sondern die man erstmal von einem Lieferanten beziehen muß. (Einzelhandel) Durch welche Maßnahmen könnte man die Lieferanten dazu bringen, daß sie die Ware schneller liefern, um somit selbst auch schneller an die Kunden ausliefern zu können?

...zur Frage

2 verschiedene Gewerbe gleich zwei Buchführungen?

Hallo! Brauche dringend eine Lösung.

Habe in 2008 ein Gewerbe angemeldet im Bereich Eventmanagement, 2009 kam Bürodienstleistungen dazu.

Darf ich eine Buchführung machen, oder muss ich 2 getrennte Buchführungen machen?

Der Eventbereich wirft einen Verlust, der Bürodienstleistungensbereich einen Gewinn.

Wie sieht es mit dem Kfz aus? Habe es für den Eventbereich angeschafft, nutze es aber mehr für den Bürodienstleistungsbereich. Wie ist dort die Handhabung in der Buchführung?

Vielen Dank!

...zur Frage

Umst VZ Rückerstattung: Wie in EÜR buchen, bzw. überhaupt buchen?

Hallo,

eine Frage an die Buchhalter bzw Steuerexperten.

Ich bin Gewerbetreibender und muss monatlich die Umst VZ per Elster ans Finanzamt tätigen.

Ich habe Anfang 2016 eine Umst Sondervorauszahlung (1/11) über 700€ getätigt. In der Umst VZ für Dez 2016 habe ich diese SVZ abgezogen. Dummerweise habe ich statt den 700€ nur 600€ ins Umst VZ Formular eingetragen.

Die VZ für Dezember 2016 ist also (fiktiv):

  • Umstst. 1000 €
  • SVZ: 600 € (hätten 700€ sein müssen)
  • Verbleibend: 400 € (hätten 300€ sein müssen, hab somit 100€ zuviel abgeführt)

Dem Finanzamt ist dies aufgefallen und ich hab nun eine Rückerstattung über 100€ erhalten.

Frage: Wie muß ich diese Umst Rückerstattung korrekterweise in der EÜR buchen, also welche Kontonummer (SKR03), bzw muss diese Erstattung überhaupt gebucht werden (in meiner EÜR ist der richtige SVZ Betrag eingetragen den ich ja Anfang 2016 bezahlt hab)?

Habe folgende EÜR Buchungen:

  • 1781 Ust VZ 1/11 700€
  • 1780 Ust VZ Dez 400€
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?