Erneute Befristung trotz gegenteiliger Zusage?

2 Antworten

Hier würde ich behaupten hat Dein AG schlechte Karten.

Alleine bei einer Jobzusage gilt eine mündliche Zusage ( soweit Du diese denn beweisen könntest ) ..... nur Du hast sie - die Zusage unbefristeter Vertrag / Aufhebunng der Befristung - ja sogar via Email schriftlich.

https://arbeits-abc.de/muendliche-jobzusage/

Solltest Du Bedenken hinsichtlich der wirksamen Befristung haben, empfiehlt sich immer ein Beratungsgespräch bei einem Rechtsanwalt / Fachanwalt für Arbeitsrecht.

Und den würde ich mir holen ..... auch hinsichtlich dessen, wenn Du den Vertrag jetzt in der Form ( gezwungenermaßen ) unterschreibst, ob der Bestand hat, oder Du dann wegen Nichtigkeit der Befristung einen unbefristeten Vertrag hast.

Vielleicht war es ja auch nur ein Fehler, weil die Personalabteilung die Befristung der Vertragsvorlage nicht geändert hat. Fragen kostet nichts

Was möchtest Du wissen?