Erhöhung des Pfändungsfreibetrages

1 Antwort

Es gibt keine Alternative zu der Bescheinigung. bekommst Du beim gericht.

Aber hast Du bei der Einrichtung nicht die Unterhaltsberechtigten Personen nachgewiesen? schließlich für die erste 350,- Euro, für 2-4 je 195,- Euro.

Da käme doch schon etwas zusammen.

§ 850 c abs. 1 ZPO

41

Die Bescheinigung gibt es aber nicht von Gericht. Nach § 850k Abs. 5 ZPO hat eine geeignete Stelle die Bescheinigung auszustellen und die Familienkasse ist eine solche Stelle.

Keine Ahnung warum die Bank das nicht akzeptiert.

0

Ich brauche ganz dringend Rat wegen Kindergeld

Ich weiß gar nicht wo ich zu erst anfangen soll. Meine Tochter hatte im Januar diesen Jahres eine Maßnahme angefangen. Sie hatte aber erst im Mai diesen Jahres den Antrag bei der Familienkasse abgegeben, angeblich hatte sie einen Brief bekommen wo drin stand, dass es reichen würde wenn sie es im Mai abgeben könnte (leider hat sie nicht mehr das Schreiben), aber das glaube ich nicht. Jetzt wollen die von der Familienkasse von Januar bis Mai das Geld zurückgezahlt haben. Wir haben das Geld auch nie auf unser Konto bekommen, sondern meine Tochter. Sie hat auch sehr viel Mist gebaut und und und. Wir sehen jetzt auch nicht ein, dass was sie verbockt hat gerade zu stehen. Bitte keine Vorurteile schreiben!! Meine Frage jetzt dazu: 1. Kann man es verlangen, dass das Amt sich das Geld von meiner Tochter zurückholt? 2. Kann man es so einrichten, dass meine Tochter die ganzen Briefe per Post bekommt von der Familienkasse und nicht wir? Desweiteren ist meine Tochter (19) arbeitslos und Schwanger. Hatte letztes Jahr ihre Ausbildung abgebrochen. Nächstes Jahr im Februar bekommt sie ihr Kind. Jetzt meine Frage: Steht ihr dann Kindergeld zu in der Elternzeit? Ich habe nämlich die Befürchtung, dass sie sich nicht einmal erkundigt hat, wie es dann ist, wenn der kleine da ist. Ich würde mich für sehr viele, hilfreiche Antworten freuen.

...zur Frage

Habe ein P-Konto. Freibetrag wurde von Bank, warum auch immer, herabgesetzt. Ich beziehe Pflegegeld,bekomme ich das?

Hallo,ich habe am Freitag auf der Pfändungsstelle angerufen und erfahren,das genau an diesem Tag mein Freibetrag herabgesetzt wurde. Ich soll nur noch 1133,80 Euro zur Verfügung haben. Man meinte,ich solle erst den Freibetragsbogen erneut ausfüllen.Ein Schreiben ist nicht gekommen.Meine Rente ist knapp 80.- Euro über dem Freibetrag. Ich muss für meinen Mann mit aufkommen,da er weit unter dem Existenzminimum liegt. Er bezieht auch Erwerbsunfähigkeitsrente. Ich bin 90%Schwerstbehindert und bekomme Pflegegeld. Mir würden dann knapp 400.-Euro fehlen.Wie gesagt,ein P - Konto habe ich schon länger,mit den Bescheinigungen. Mir wurde gesagt,nur,wenn gravierende Änderungen eintreten, dann muss ein neues Formular ausgefüllt werden. Die Pflegekasse habe ich angerufen,dort sagte man mir,die Bank muss mich an das Pflegeld lassen,es ist eine Soziaalleistung, für kranke,bedürftige Menschen.Wer hat Erfahrungen damit? Ich habe erst vergangenen Freitag erfahren,das ich die Bescheinigung neu brauche. Mein Konto wurde sofort auf 1133,80 Euro Verfügungsrahmen herabgesetzt. Montag,also,morgen ist Zahltag.Am Freitag habe ich keine Bescheinigung bekommen,alles zu ab 12.00 Uhr. Ich wohne in einer Kleinstadt,hier ist AWO und Caritas nur einmal im Monat,um so was auszufüllen. Ich weiss nicht mehr weiter. Wenn ich wenigstens ans Pflegegeld heran dürfte? Kann jemand dazu was schreiben,der ähnliche Erfahrungen gemacht hat? Viele Grüße und DANKE😀

...zur Frage

P Konto Bescheinigung?

Hallo,

folgende Konstellation : mein Mann und ich haben beide ein P Konto bei der selben Bank. Mein Mann sein Konto ist schon länger gepfändet, er hat auch den erhöhten Freibetrag plus das Kindergeld. Da mir nun auch eine Pfändung droht, wollte ich mir den Freibetrag auch erhöhen lassen, weil ich gesetzlich unseren gemeinsamen Kindern auch zum Unterhalt verpflichtet bin. Bei mir gehen jeden Monat ca. 1100 Euro Lohn plus ergänzendes ALG2 ein. Ich bin also definitiv über den Freibetrag von 1073 Euro. Nun weigert sich meine Bankfiliale, trotz Bescheinigung vom Jobcenter, meinen Freibetrag zu erhöhen. Laut deren Aussage würde nur einer die Freibeträge bekommen. Und da mein Mann sie hätte, könne ich sie nicht auch noch bekommen. Was kann ich noch tun?

Noch etwas anderes am 30.03. ist bei mir das ALG2 gutgeschrieben worden, am 15. kommt mein Lohn. Wenn jetzt eine Pfändung Mitte des Monats kommt. Wie rechnet sich der Freibetrag. Wird das ALG2 schon mit eingerechnet, oder eher nicht das es ja 1. im März kam und 2. Vor der Pfändung gutgeschrieben wurde? Ansonsten haben wir ein mega Problem, wenn ich den Freibetrag nicht irgendwie erhöht bekomme.

Vielen Dank!

...zur Frage

Neue Vorschrieften für P Konto ?

Hallo, ich habe ein P Konto bei der Sparkasse. Nach Geldeingang isses ja so das dieses erst 24 Std auf dem Konto ruhen muss bevor ich am Automaten drüber verfügen kann.Oft bin ich dann an den Schalter und habe die gebeten das Konto einmal aufzurufen denn dann konnte ich sofort am Automaten drüber verfügen. Nun seid ca 4 Wochen sagt man mir das ginge nicht mehr,wurde denen verboten auch gleich am Schalter auszahlen dürfe man nicht mehr. Is das richtig und wieso wird das jetzt so gehandhabt ? Ich bekomme morgen gegen 11 Uhr das Kindergeld gezahlt und brauche auch ganz dringent morgen spätestens am Samstag Geld für den Lebensunterhalt. Wenn die jetzt also morgen nix auszahlen und am Automaten nix geht,kann ich denn am Samstag drüber verfügen oder gilt diese 24 Std Regelung nicht am We ?

...zur Frage

Pfändungsfreier Betrag bei P-Konto?

Eine Frage für eine Mitarbeiterin.

Wir haben eine Mitarbeiterin, die nur Teilzeit arbeiten kann, weil sie ein krankes Kind hat.

Somit bekommt sie neben dem Gehalt noch:

  1. ALG II Aufstockung
  2. Zahlungen aus der Unterhaltvorschlusskasse
  3. Kindergeld
  4. Pflegegeld für das Kind

Ihr Problem, sie hat ein P-Konto und darauf aber eine Pfändung, weil Ihr Ex (noch nach der Trennung) etwas auf ihren Namen auf Rechnung gekauft hat und die Mahnungen, den Mahn- und Vollstreckungsbescheid abgefangen hatte. Zustellung war erfolgt, also alles rechtskräftig.

Nun zum Problem.

Kindergeld, ALG II, Pflegegeld und Kindergeld kommen immer schon in den zwei letzten Tagen des Vormonats. Sie hat Angst, dass damit die Pfändungsgrenze mit einem eventuellen Restbetrag überschritten werden könnte.

Die Rechtsabteilung der Bank (Berliner Sparkasse) kann sie nicht erreichen. Die Bankmitarbeiter sagen, ob das noch für den alten, oder neuen Monat gerechnet wird entscheidet jedesmal die Rechtsabteilung.

Hat Da einer von Euch so einen Fall schon mal gehabt?

M.E. dürften Zahlungen, die Ende Mai für Juni eingehen auch nur für Juni gerechnet werden, auch wenn sie schon am 30./31. Mai da sind.

...zur Frage

P-Konto überzogener Freibetrag ?

Hallo ich habe ein großes kleines Problem,

da ich in Schulden stecke habe ich mir letztes Jahr ein P-Konto bei der Sparkasse zugelegt. Da ich bereit bin die Schulden abzubezahlen habe ich mich an die schuldenberatung gewendet Ich zahle da monatlich 150€ bis alle Gläubiger ausbezahlt sind. soweit so gut !

ich bin Alleinerziehende mit meiner 5 Monaten alte Tochter erhalte alg2, Elterngeld, Kindergeld und für sie Unterhalt vom kindsvater. Der kindsvater hat mir diesen Monat für 3 Monate den Unterhalt voraus bezahlt + Geld geliehen (möchte meinen Führerschein machen) somit war dan für den Monat der Freibetrag überzogen und ich komm nicht an die 650€ ran.! Da alles was drüber ist ja an die Gläubiger geht weiß ich aber ich Zahl ja schon an die (wie es vertraglich abgemacht wurde.) wie besteht die Möglichkeit an das Geld zukommen? Zumal der Großteil sowieso Unterhalt meiner Tochter ist. Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?