Erhöht sich der Freibetrag in der Insolvenz?

1 Antwort

Nein. Warum sollte er auch steigen?

Der Insolvenzverwalter "pfändet nicht"; Sie haben den pfändbaren Teil Ihres Gehalts mit dem Insolvenzantrag an ihn abgetreten (es ist auch nicht "nur so viel wie nötig", das wäre viel mehr, Sie werden nur eine geringe Quote erbringen; es ist leider nur sehr wenig zulässig). Damit werden die Gerichtskosten, evtl. der Insolvenzverwalter und nur ein bisschen auch Ihre Gläubiger bedient. Der Staat (also die Gesellschaft / Allgemeinheit) schenkt Ihnen die "2. Chancen" zulasten Ihrer Gläubiger und der Steuerzahler; etwas Dankbarkeit wäre angebracht.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich arbeite bei einer Bank in der Rechtsabteilung

Was möchtest Du wissen?