Erhaltungsaufwand / Anschaffungsnaher Aufwand - einige Fragen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

A. Also zwei Etagenheizungen, getrennt für's vermietete OG und selbstgenutzte EG.

  1. Die Reparaturkosten für OG sind normaler voller Erhaltungsaufwand (= Werbungskosten). Keinesfalls dazu noch haushaltsnahe Handwerkerleistung!

  2. Haushaltsnahe Handwerkerleistung nach § 35a EStG (20 % von "Alles außer Material!") kannst Du nur für die EG-Heizungsreparatur als Steuerabzug (max. € 1.200) beanspruchen, wenn ordnungsgemäß berechnet und bezahlt.

B. Dachdämmung

Stimmen die 50 % (nach Wohnfläche)?

  1. Sind die Kosten der Deckendämmung wirklich so hoch, dass sie als anschaffungsnah gelten (siehe Link)? Dann wäre aber auch A.1 dazuzurechnen. Du kannst ansonsten die anteiligen Dämmkosten auch als Sofortaufwand oder in 5 gleichen Jahresraten ansetzen.

  2. Für den eigenen Wohnungsanteil kannst Du erneut haushaltsnahe Handwerkerleistungen ansetzen (hier insb. Lohn, Fahrtkosten und etwaige Entsorgung von Altmaterial), sofern die Summe (plus A.2.) nicht durch das Jahreslimit von € 1.200 begrenzt wird.

Zur weiteren Erhellung dieser Link: http://www.steuernetz.de/aav_steuernetz/lexikon/K-12244.xhtml?currentModule=home

BartS1975 06.03.2013, 21:40

Danke für die umfassende Antwort (werde sie morgen als hilfreichste Antwort kennzeichen).

Eine Frage und eine Klarstellung:

  1. Die Reparaturkosten für die Heizung werden dann sicherlich in dem Bereich angegeben, wo auch die anderen Werbungskosten für Vermietung und Verpachtung (z.B. für die Gebäudeversicherung, Schornsteinfeger, etc.) angegeben werden?

  2. Die Kosten für die Dämmung betrugen nur rund 3000 Euro. D.h. daher lässt sich ausschließlich die Absetzung für haushaltsnahe Handwerkerleistungen durchführen?

0
BartS1975 06.03.2013, 21:45
@BartS1975

P.S.: EG und OG haben dieselbe Wohnfläche, d.h. 50:50-Aufteilung.

1
BartS1975 06.03.2013, 21:50
@BartS1975

Ich glaube, ich habe Sie eben falsch verstanden: Die 50 Prozent Dämmkosten für den vermieten Teil kann ich ebenfalls abschreiben? Und wahlweise geht das auch über 5 Jahre, d.h. ich kann fünfmal 1/5 des Betrags in diesem Bereich der Steuererklärung angegeben? Ob ich diese Aufteilung wähle, kann ich frei entscheiden?

0
LittleArrow 06.03.2013, 22:00
@BartS1975

A.1. Die OG-Heizungsreparaturkosten gehören komplett bei der Anlage V (2011) in die Zeile 39, da sie direkt zugeordnet werden können. Keinesfalls in die Zeile 45! Anstelle von Zeile 39, kannst Du die Kosten auch in Zeile 41 angeben und auf bis zu 5 Jahre verteilen.

B.2. Bei den Kosten für die Dämmung sind für die Ermittlung der haushaltsnahen Handwerkerleistung zunächst die Materialkosten (einschl. MWSt) vom Rechnungswert abzuziehen. Der Rest ist zu 50 % unter Zeile 78 im Mantelbogen anzugeben.

Stelle notfalls mal die Rechnungspositionen mit den Beträgen zur Verfügung.

Hier das entsprechende BMF-Schreiben vom 15.02.2010 zu § 35a EStG:

http://kuerzer.de/BMF-100215

0
LittleArrow 06.03.2013, 22:08
@BartS1975

Dies ist Teil B.1:

50 % der kompletten Dämmkosten können in Zeile 39 oder 41 angesetzt werden (freie Entscheidung in welcher Zeile, wenn nicht das Thema "anschaffungsnahe Herstellkosten" vorrangig ist! Siehe hierzu den Link im Steuernetz).

Teil B.2: Von den - toll - restlichen 50 % kann "Alles außer Material" in Zeile 78 des Mantelbogens angesetzt werden. Dort auch der Teil von A.2.

0
LittleArrow 06.03.2013, 22:13
@LittleArrow

Hinweis: Die Nennung der Anlage V (2011) war nur exemplarisch! Natürlich muss die Anlage V für das Jahr gewählt, in dem die Handwerkerleistungen bezahlt worden sind, also Anlage V (2012), aber ich habe diese momentan nicht vorliegen!

0
BartS1975 06.03.2013, 22:15
@LittleArrow

Danke auch für deine Erläuterungen!

Dann weiß ich - hoffentlich -.Bescheid (werde die entsprechenden Eintragungen morgen machen und falls notwendig noch mal nachfragen).

Jetzt habe ich noch eine weitere Frage, die ich aber gleich neu eröffnen werde, weil dieser Thread mittlerweile zu unübersicherlich ist.

0
LittleArrow 07.03.2013, 09:29
@LittleArrow

Die genannten Zeilen der Anlage V (2011) entsprechen denen der Anlage V (2012).

Im Mantelbogen 2012 sind die haushaltsnahen Handwerkerleistungen in Zeile 76 anzugeben.

0

Meine ehrliche Antwort aus eigener Erfahrung. Warum gehst Du nicht zu einem "guten" Steuerberater und legst ihm alles vor, auch Dein Einkommen, Vermögen usw. Du wirst Dich wundern was dabei u.U. für Dich rauskommt. Ich war überwältigt! Hier bekommst Du nur 08/15 Tipps und Ratschläge. Wichtig sind aber Deine Verhältnisse als Grundlage!

EnnoBecker 07.03.2013, 07:07

Hier bekommst Du nur 08/15 Tipps und Ratschläge

Wieso? Hier schreiben doch außer dir auch noch andere.

2

Was möchtest Du wissen?